Geschwindigkeitsmessungen an Senioreneinrichtungen: Erfreuliches Ergebnis nach Ostern

Eine erfreuliche Bilanz nach den Osterfeiertagen können das bei ihren Geschwindigkeitsmessungen vor Senioreneinrichtungen am Dienstag ziehen.

Landkreis.  Nur rund 3,5 Prozent der gemessenen Fahrer, und damit weniger als zuletzt mit noch gut 5,8 Prozent bei einer vergleichbaren Aktion, überschritten die jeweilig erlaubten Höchstgeschwindigkeiten. Raser waren am Dienstag dort gar nicht festgestellt worden.

Zum Schutz der sogenannten schwächeren Verkehrsteilnehmer hatten sich die Wachpolizisten in der Zeit von 7 bis 13 Uhr abwechselnd vor Seniorenwohneinrichtungen im Kasseler Stadtteil Jungfernkopf, im Stadtteil Fasanenhof und in Bad Karlshafen an der Mündener Straße aufgestellt.

Insgesamt 1.878 Fahrzeuge passierten die drei Messstellen, bei 66 Fahrern "blitzte" es am heutigen Tag. Die gemessenen Höchstgeschwindigkeiten lagen im Jungfernkopf bei den dort erlaubten 30 km/h bei 47 Stundenkilometern, im Fasanenhof bei zulässigen 50 km/h bei 66. In Bad Karlshafen, wo ebenfalls höchstens Tempo 30 erlaubt ist, war der schnellste Verkehrsteilnehmer mit 51 km/h gemessen worden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ohne sie geht beim KSV-Rekordspiel nichts: Das sind die Helden neben dem Platz

Die Spieler und Trainer und den Vereine kennt jeder. Doch wie sieht die Arbeit hinter den Kulissen aus? Wir haben uns mal im Auestadion umgeschaut.
Ohne sie geht beim KSV-Rekordspiel nichts: Das sind die Helden neben dem Platz

Geräteschuppen brennen auf Kleingartengelände "Volkswohl" in Kassel 

Feuerwehreinsatz am späten Samstagnachmittag auf Gelände des Kasseler Kleingartenvereins "Volkswohl"
Geräteschuppen brennen auf Kleingartengelände "Volkswohl" in Kassel 

Kfz-Werkstatt brennt in Kasseler Stadtteil Unterneustadt:  100.000 Euro Schaden

Instandsetzungsarbeiten an einem Pkw als Ursache?
Kfz-Werkstatt brennt in Kasseler Stadtteil Unterneustadt:  100.000 Euro Schaden

Bewegendes Hip Hop-Musikvideo in Kassel gedreht: Weiterleben dank Stammzellenspende

Ein emotionales Thema hat sich das Musikvideo von Moe Phoenix zum Thema gemacht: die Stammzellenspende und wie sie Leben retten kann.
Bewegendes Hip Hop-Musikvideo in Kassel gedreht: Weiterleben dank Stammzellenspende

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.