1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Geständnis-Videos vom mutmaßlichen Lübcke-Mörder Stephan E. aufgetaucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Victor Deutsch

Kommentare

null
Screenshot aus dem jetzt aufgetauchten Video der Vernehmung, bei der Stephan E. die Tat gesteht. © lokalo24

Die Tat erschütterte die Region. Stephan E. soll in der Nacht zum 1. Juni 2019 den Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke auf der Terrasse seines Wohnhauses erschossen haben. Jetzt gibt es Videos von zwei Geständnissen

Kassel. Aktuell muss sich Stephan E. vor dem Oberlandesgericht Frankfurt  wegen des Mord-Verdachts am Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke verantworten. Im Netz sind nun zwei Videos von Geständnissen des mutmaßlichen Mörders aufgetaucht. Das Format "Strg_F" auf Funk.net, dem Online-Angebot für junge Menschen von ARD und ZDF hat ein Video veröffentlicht, in dem Ausschnitte der Vernehmung gezeigt werden.

An der Veröffentlichung des Videos gibt es auch reichlich Kritik. So sagt die Gerichtsreporterin des Hessischen Rundfunks, Heike Borufka: "Ich finde es bedenklich, sowas ins Netz zu stellen."

Eine Gerichtssprecherin sagte am Mittwoch gegenüber dpa, der Senat und die Verfahrensbeteiligten seien über den Online-Beitrag von "STRG_F" informiert. "Wir gehen angesichts der Qualität der Aufnahmen davon aus, dass es sich um keinen Mitschnitt handelt", sagte die Sprecherin zur Möglichkeit einer illegalen Aufnahme im Gerichtssaal. Rechtlich spiele die Veröffentlichung des Materials für den laufenden Prozess keine Rolle, da das Material bereits in die Hauptverhandlung eingebracht worden sei. Es sei nichts in die Öffentlichkeit gelangt, was nicht bereits Inhalt der öffentlichen Verhandlung gewesen sei.

Auch interessant

Kommentare