Gestohlene Schusswaffen bei Auto-Aufbruch: Gesuchte Hundebesitzer waren mit Schäferhund unterwegs

Die möglichen Zeugen eines Auto-Aufbruchs, bei dem drei Schusswaffen gestohlen wurden, waren offenbar mit einem Schäferhund oder einem Schäferhund-Mix unterwegs.

Kassel. Dies wurde den Ermittlern der Operativen Einheit der Kasseler Polizei nun durch die Befragung weiterer Zeugen bekannt. Die beiden als Zeugen gesuchten Männer führten den Hund am besagten Abend in der Angersbachstraße aus und hielten sich zur Tatzeit vermutlich im Bereich des Tatorts auf.

Sie könnten Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch in das Auto gemacht haben und den Ermittlern möglicherweise weitere Hinweise zur Tat oder auf die bislang unbekannten Täter geben. Eine genauere Beschreibung der beiden Männer, die nur aus der Ferne und bei Dunkelheit von Vereinsmitgliedern wahrgenommen wurden, liegt derzeit leider nicht vor.

Die beiden möglichen Zeugen, die am Freitag, 15. März 2019, gegen 22:10 Uhr in der Angersbachstraße in Kassel einen Schäferhund oder Schäferhund-Mix ausführten, oder andere Zeugen, die den Ermittlern der Operativen Einheit Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der gestohlenen Waffen geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Er wurde nur 34 Jahre alt: Wie heute Nachmittag bekannt wurde, verstarb der „Dandy Diary“-Modeblogger Carl Jakob Haupt am Karfreitag in den Armen seiner Ehefrau.
Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Der bei der gestrigen Auseinandersetzung im Bereich des Sterns schwer verletzte Mann ist außer Lebensgefahr.
Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Mit dem Gedanken, Kassel auch nach der documenta künstlerisch zu gestalten, ließ Ronny Knepper Waschbärfiguren anfertigen, die von Künstlern bemalt werden. Im Herbst …
Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Der 82-jährige Karl-Heinz L. aus Calden wird vermisst, zuletzt wurde er am 27. März am Bahnhof Wilhelmshöhe gesehen.
Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.