Gesundheit Nordhessen ist "Bester Arbeitgeber"

+

Die GNH belegt bei einer Wahl vom Focus Magazin, Xing und der Bewertungsplattform kununu den ersten Platz im Bereich "Gesundheit und Soziales".

Kassel. Die Gesundheit Nordhessen (GNH) in Kassel zählt zu den "Besten Arbeitgebern" in Deutschland. In einer aufwändigen Studie, die vom Magazin Focus in Zusammenarbeit mit dem Karriere-Netzwerk Xing und der Bewertungsplattform kununu in Auftrag gegeben wurde, belegte die GNH den ersten Platz im Bereich "Gesundheit und Soziales". Insgesamt kürte Focus am Montagabend in Berlin die Sieger in 22 Branchen sowie die Gesamtsieger.

Das Nachrichtenmagazin wollte herausfinden, was Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zufrieden macht und was sie bewegt, bei einem Arbeitgeber zu bleiben oder den Job zu wechseln. Entschieden darüber, wer zu den "Besten Arbeitgebern" gehört, haben diejenigen, die es am besten können: die Arbeitnehmer. In die Studie flossen über 70.000 Bewertungen von Angestellten und Arbeitern aus allen Hierarchie- und Altersstufen ein. Sie beantworteten beispielsweise Fragen zur Ausstattung des Arbeitsplatzes, zu Aufstiegschancen und zum Betriebsklima. Eine entscheidende Rolle spielte laut Focus, ob jemand seine Firma auch Freunden und Verwandten  als Arbeitgeber empfehlen würde. 44 Kliniken und Sozialeinrichtungen mit mehr als 500 Beschäftigten verdienen nach der Auswertung das Siegel "Beste Arbeitgeber", von denen es die Gesundheit Nordhessen auf den ersten Platz geschafft hat.

"Wir freuen uns riesig über diese Top-Platzierung", so GNH-Personalvorstand Birgit Dilchert. "Wir sehen sie auch als Bestätigung, dass wir mit den zahlreichen Angeboten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem richtigen Weg sind. Davon profitiert der gesamte Konzern, denn der Erfolg des Unternehmens ist letztlich immer der Erfolg der Beschäftigten."

Die Gesundheit Nordhessen hat ein ganzes Bündel von Maßnahmen zur Steigerung ihrer Attraktivität als Arbeitgeber umgesetzt. Angefangen von der eigenen Kindertagesstätte und einem Sozialfonds über vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und mehr als 100 Arbeitszeitmodelle bis hin zu einem umfangreichen Betrieblichen Gesundheitsmanagement, unter anderem mit Gesundheitstagen an allen Standorten, diversen Gesundheits- und Sportmöglichkeiten sowie einer psychologischen Sprechstunde für Beschäftigte.

Die Gesundheit Nordhessen Holding AG (GNH) ist ein Dienstleistungsverbund für die ambulante und stationäre Krankenversorgung sowie die Seniorenbetreuung. Mit vier Krankenhäusern bietet die Holding nahezu das gesamte medizinische Leistungsspektrum und versorgt jährlich über 73 000 stationäre Patientinnen und Patienten. Zentrale Einheit ist das Klinikum Kassel als größtes kommunales Krankenhaus Hessens, außerdem gehören zur Holding die Kreiskliniken Kassel mit Standorten Hofgeismar und Wolfhagen sowie das Krankenhaus Bad Arolsen. Das Angebotsspektrum wird durch zwei Reha-Zentren sowie durch die Seniorenwohnanlagen mit ambulantem Pflegedienst ergänzt. Mit 4800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 380 Ausbildungsplätzen gehört die GNH zu den großen Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben der Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischen Körle und Albshausen: Windrad brannte

Rund 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz
Zwischen Körle und Albshausen: Windrad brannte

Glinicke British Cars in Kassel stellt neuen Land Rover Defender vor

Was wäre Daktari ohne den Land Rover Defender gewesen? Und was wäre eine autombobile Landschaft ohne einen neuen Kult-Wagen? Der neue Defender schickt sich an, in die …
Glinicke British Cars in Kassel stellt neuen Land Rover Defender vor

Netzwerktreffen: Unternehmerinnenforum feierte Neujahrsempfang

Vor der imposanten Kulisse der zum Renthof gehörenden Alten Brüderkirche trafen sich zahlreiche Gründerinnen und Powerfrauen aus der Region zum Neujahrsempfang des …
Netzwerktreffen: Unternehmerinnenforum feierte Neujahrsempfang

Kassel: Unbekannte überfallen Lebensmittelmarkt

Ein Täter bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Waffe, der andere stand Schmiere
Kassel: Unbekannte überfallen Lebensmittelmarkt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.