Getötete Frau: Staatsanwaltschaft setzt 3.000 Euro Belohnung aus

+

Im Fall der tödlich verletzten Frau aus Calden hat die Staatsanwaltschaft nun eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro für Hinweise ausgesetzt.

Calden. Im Fall der aufgefundenen tödlich verletzten Frau aus dem Caldener Ortsteil Ehrsten hat die Staatsanwaltschaft Kassel nun eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung des Täters führen.

Über das seit vergangenem Mittwoch geschaltete Hinweistelefon gingen zwischenzeitlich einige Hinweise ein, die durch die Beamten der Kasseler Unfallfluchtgruppe intensiv überprüft werden. Nach wie vor suchen die Ermittler mit Hochdruck nach der Unfallstelle, die in der Umgebung des Fundortes des Opfers vermutet wird. Dieser liegt an einem Wirtschaftsweg zwischen den Caldener Ortsteilen Meimbressen und Westuffeln, der die Kreisstraße 30 und die B 7 verbindet. Im Fokus der Suche stehen insbesondere Bereiche auf der B 7, die K 30 zwischen Meimbressen und Westuffeln, die K 32 zwischen der B 7 und Meimbressen sowie die L 3214 zwischen Calden und Ehrsten. Es ist aber auch nicht ausgeschlossen, dass sich der Unfall an anderer Stelle zugetragen hat. Die 52-jährige Frau aus Calden ist am Samstag, dem 13. Februar, gegen 17.30 Uhr, noch lebend in Calden gesehen worden. Sie war danach offenbar zu Fuß unterwegs und ist von einem Fahrzeug angefahren und tödlich verletzt worden. Am darauffolgenden Sonntag (Valentinstag) fand eine Spaziergängerin den Leichnam an dem besagten Wirtschaftsweg in einem Flutgraben.

Staatsanwaltschaft setzt 3.000 Euro Belohnung aus

Die Staatsanwaltschaft Kassel hat nun eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung des Täters führen.

Die Polizei stellt folgende Fragen:

- Wer hat Frau L. im Zeitraum von Samstag, 13.02.2016, 17.30 Uhr, bis Sonntag, 14.02.2016, 12.00 Uhr, gesehen?

- Wer hat in diesem Zeitraum im Bereich des Fundortes Fahrzeuge gesehen?

- Wurde jemand in der Gemarkung Calden Zeuge eines Verkehrsunfalls? Wenn ja, können Sie Angaben zum Unfallgeschehen (Uhrzeit, Fahrzeug-Typ etc.) machen?

Der Polizei ist bekannt, dass auf den Wegen rund um den Fundort des Opfers viele Spaziergänger ihre Hunde ausführen und ruft diese Personen auf, sich bitte zu melden, falls sie verdächtige Wahrnehmungen in der genannten Zeit hatten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Er verkörpert das italienische Lebensgefühl Dolce Vita-Gefühl perfekt und ist vielleicht der Schönste unter den Schönen! Gestern wurde in Kassel der neue Ferrari Roma …
Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Beamten nahmen am "Pferdemarkt" in Kassel den typischen Geruch von Marihuana wahr, der von einem Kinderspielplatz zu kommen schien.
Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Eine Reise unter die Haut: "Körperwelten - Eine Herzenssache" in Kassel eröffnet

Heute öffnete die documenta-Halle in Kassel ihre Pforten für die ersten Besucher der Ausstellung „KÖRPERWELTEN – Eine Herzenssache“.
Eine Reise unter die Haut: "Körperwelten - Eine Herzenssache" in Kassel eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.