Gewaltdelikt? Zwei Tote in Kasseler Studentenwohnheim

+
Im Studentenwohnheim am Ostring wurden am Donnerstag zwei Tote gefunden. Die Polizei kann ein Gewaltdelikt derzeit nicht ausschließen.

Am  Donnerstagnachmittag wurden im Ostring, Ecke Ihringshäuser Straße, im Kasseler Stadtteil Wesertor eine Frau und ein Mann tot in der Wohnung eines dortigen Studentenwohnheims aufgefunden.

Kassel. Aktualisiert um 12.27 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurden im Ostring, Ecke Ihringshäuser Straße, im Kasseler Stadtteil Wesertor eine Frau und ein Mann tot in der Wohnung eines dortigen Studentenwohnheims aufgefunden.

Die genauen Todesumstände sind derzeit noch völlig unklar. Ein Gewaltdelikt kann gegenwärtig nicht ausgeschlossen werden. Die für Kapitaldelikte zuständigen Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kriminalpolizei haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausnahmezustand in Kassel: Demo legt Stadt lahm - friedliches Zeichen gegen Rechts

Die Partei "Die Rechte" hatte zur Demonstration aufgerufen. Gegen rund 100 Neonazis stellten sich 10.000 Gegendemonstranten. Busse und Bahnen fuhren nicht, viele …
Ausnahmezustand in Kassel: Demo legt Stadt lahm - friedliches Zeichen gegen Rechts

Das nervt nicht nur die Einsatzkräfte: Ständig Fehlalarm - Wirbel um Baustelle von Beiseförther Chemiefirma

Das Unternehmen wartet derweil auf eine Genehmigung vom Regierungspräsidium, das Firmengrundstück zum „Sondergebiet Hygiene“ umwandeln zu können. Und steht damit in der …
Das nervt nicht nur die Einsatzkräfte: Ständig Fehlalarm - Wirbel um Baustelle von Beiseförther Chemiefirma

Demo-Veranstaltungen in Kassel: Bundespolizei und Polizeipräsidium Nordhessen ziehen Einsatzbilanz

Rund 10.000 Teilnehmer nahmen an den Versammlungen in der Stadt teil.
Demo-Veranstaltungen in Kassel: Bundespolizei und Polizeipräsidium Nordhessen ziehen Einsatzbilanz

Bildergalerie: Tausende stellten sich den Rechten in Kassel entgegen

Mit ordentlicher Verspätung marschierten Anhänger der Partei "Die Rechte" durch Kassels Unterneustadt.
Bildergalerie: Tausende stellten sich den Rechten in Kassel entgegen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.