Glatte Straßen: Zehn Unfälle in einer Stunde

+

Bei den Unfällen sind zwei Menschen verletzt worden, bei allen anderen blieb es bei Sachschäden.

Kassel. Heute Morgen hat es auf den winterglatten Straßen in Stadt und Landkreis Kassel innerhalb von einer guten Stunde bislang zehn Verkehrsunfälle gegeben. Die Unfälle gingen meist glimpflich aus, es blieb bei Sachschäden.

Bei einemn Unfall, der sich gegen 7.10 Uhr zwischen Niestetal-Heiligenrode und Nieste, kurz vor der Einmündung zum Gut Windhausen ereignete, wurden allerdings zwei Menschen verletzt. Die Schwere der Verletzungen ist noch unklar.

Die Sachschadenunfälle folgen in chronologischer Reihenfolge:

3.40 Uhr: Auf der Autobahn 44 kam in Richtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Zierenberg und Breuna ein Lieferwagen aus Tschechien nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Graben.

6.20 Uhr: Auf der Kreisstraße 90 bei Wolfhagen, zwischen Niederelsungen und Ehringen rutschte eine Seniorin mit ihrem Pkw von der Fahrbahn.

6.30 Uhr: Bei Grebenstein rutschte ein Pkw auf der Bundesstraße 83 gegen die dortige Leitplanke und wurde beschädigt.

6.40 Uhr: In den S-Kurven am Ahnataler Kammerberg rutschte ein Pkw von der Fahrbahn in den Straßengraben und von dort mehrere Meter die Böschung hinunter.

6.55 Uhr: Ebenfalls im Graben landete ein Auto auf der Harleshäuser Straße am Ortsausgang Vellmar in Richtung Kassel-Harleshausen.

7 Uhr: Wieder ereignete sich in den S-Kurven am Ahnataler Kammerberg ein Unfall. Ein Kombi kam von der Fahrbahn ab, der Linienbusverkehr kam kurzzeitig zum Erliegen.

7.05 Uhr: Auf der Strecke zwischen Vollmarshausen und Oberkaufungen krachten kurz vor der Auffahrt zur Bundesstraße 7 ein Pkw und ein Kleinlaster zusammen. Auch hier blieb es nach derzeitigem Kenntnisstand nur bei Blechschäden.

7.20 Uhr: Im Stadtgebiet Kassel ereignete sich der bislang einzige dort registrierte Unfall. An der Leipziger Straße, Bahnhofsstraße stießen zwei Pkw zusammen.

7.25 Uhr: In Oberkaufungen ereignete sich ein Unfall in der Straße Am Wolfsgraben. Hier blieb es auch beim Sachschaden.

7.40 Uhr: Auf der Bundesstraße 251, unmittelbar an der Auffahrt Zierenberg zur Autobahn 44 krachten zwei Autos zusammen. Die Auffahrt in Richtung Kassel war kurzzeitig gesperrt.

7.50 Uhr: Von der Landesstraße 3473 beim Baunatal-Kirchbauna wird ein Unfall an der Hunsrückstraße gemeldet. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.

8.00 Uhr: In Lohfelden rutschte ein Linienbus gegen einen Stromverteilerkasten, der neben der Kreuzung "Im Trisch, Meißner Straße" steht.

8.05 Uhr: Zwischen Schauenburg und Bad Emstal ereignete sich auf schneeglatter Fahrbahn vorerst der vorletzte Unfall am heutigen Morgen. Ein Pkw-Fahrer ist einer vor ihm fahrenden Autofahrerin ins Heck gerutscht. Beide Beteiligten sollen unverletzt sein, es blieb beim Sachschaden.

8.20 Uhr: Auf der Bundesstraße 7 bei Helsa bremste ein Autofahrer seinen Wagen ab, geriet ins Rutschen und krachte an der Berliner Straße gegen einen Ampelmasten. Auch hier ist offenbar nur Sachschaden enstanden.

Zu dem Unfall zwischen Heiligenrode und Nieste beim Gut Windhausen, über den in der Erstmeldung berichtet wurde, und bei dem sich gegen kurz nach 7 Uhr zwei Beteiligte verletzten, liegen weiterhin nur ungenaue Angaben vor. Es wird nachberichtet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Solidarität in der Coronakrise: B. Braun stellt Klinikum Kassel Geräte zur Verfügung

Gemeinsam in der Coronakrise helfen. Das Schulungszentrum von B. Braun hat dem Klinikum Kassel nun  Geräte zur Verfügung gestellt.
Solidarität in der Coronakrise: B. Braun stellt Klinikum Kassel Geräte zur Verfügung

Gilt auch für Privatpersonen: Hessenweite Meldepflicht für große Mengen an Desinfektionsmittel und Schutzmasken

Die Bevorratung etwa von Desinfektionsmittel oder Schutzmasken ist ab bestimmten Mengen seit Anfang April meldepflichtig.
Gilt auch für Privatpersonen: Hessenweite Meldepflicht für große Mengen an Desinfektionsmittel und Schutzmasken

Übergabe von 10.000 Euro verhindert: Falsche Polizisten in Harleshausen verhaftet

Ein Erfolg bei den Ermittlungen gegen falsche Polizeibeamte ist der Kasseler Kriminalpolizei am  Mittwochabend in Kassel-Harleshausen gelungen. Sie konnte zwei …
Übergabe von 10.000 Euro verhindert: Falsche Polizisten in Harleshausen verhaftet

Kassel: Polizei warnt vor betrügerischen Telefonanrufen

Aktuell rufen wieder Betrüger überwiegend bei Senioren an und geben sich als Polizeibeamte aus. Vor diesen betrügerischen Anrufen warnt die Kasseler Polizei und gibt …
Kassel: Polizei warnt vor betrügerischen Telefonanrufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.