Glinicke eröffnet edles Autohaus für Jaguar Land Rover in Kassel

1 von 107
2 von 107
3 von 107
4 von 107
5 von 107
6 von 107
7 von 107
8 von 107
9 von 107
10 von 107

„Die Familie Glinicke ist ein Motor unserer Stadt– und sie gibt ordentlich Gas“, lobte Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle anlässlich der Eröffnung des neu errichteten Autohauses für die Marken Jaguar und Land Rover.

Kassel. Allein der Blick auf die vergebenen Hausnummern verrate die Dimension des hier Erschaffenen, berichtete das Stadtoberhaupt: Leipziger Straße 218 bis 230 lautet die Anschrift des Premium-Hauses für die britischen Edel-Marken. Hell und freundlich sowie mit luxuriöser Großzügigkeit empfing der Neubau der Superlative (innerhalb eines Jahres errichtet, 6 Millionen Euro investiert) die geladenen Eröffnungsgäste.

Die Werkstatt war zum Empfangsbereich verwandelt worden, auf den zu Tischen mutierten Hebebühnen luden feinste Snacks (von Catering-Profi Frank Schicker) zum Genießen.

„Die Qualität eines Autohauses zeigt sich hinter den Kulissen“, verriet Jan-Kas van der Stelt, Geschäftsführer der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH. Daher gucke er stets in Werkstatt und Lager, Toiletten und Personalräume. „In den drei Glinicke-Häusern ist das alles tipp-topp“, würdigte er den hohen Anspruch der Glinicke-Geschäftsführung, die den Premium-Marken in jeder Hinsicht gerecht werde.

 „Glinicke ist unser Partner der Zukunft“, sagte van der Stelt. Und für die steht künftig im Kasseler Haus Thorsten Döring. Er übernimmt von Geschäftsführer Heinrich Morgenroth, der seit den Marken-Anfängen bei Glinicke im Jahr 2005 dabei ist.

Lob für seine Pionierarbeit bekam er vom Markenverantwortlichen und Gesamtvertriebsleiter Carsten Bachmann ausgesprochen, der seinerzeit die beiden Marken ins Haus geholt hatte und seitdem eng begleitete.

Musikalisch und verbal charmant von Saxophonist Phunky Phil und Moderatorin Yvonne Ransbach ins Foyer des Hauses geleitet, stieg dort nach dem offiziellen dann der gesellige Teil: Von Thomas Lenz (Lenzevents) als Sommerparty inszeniert, wurden die Räume stilvoll eingeweiht. Als die benachbarte Ferrari-Legende Helmut Eberlein dann abends mit seinem geliebten Defender vom Hof rollte, rückte das zugleich eine wichtige Markteinführung in den Blickpunkt: Noch in diesem Jahr soll der Nachfolger des rustikalen Land Rovers enthüllt werden, ab 2020 dann zum Kauf bei den Händlern stehen. Und im neuen Glinicke-Haus sicher einen besonderen Präsentations-Platz erhalten. Diese Bildergalerie wird präsentiert von: Land Rover Kassel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Vollsperrung wegen eines Auffahrunfalles zweier Lkw auf der A44 in Richtung Dortmund, rund zwei Kilometer vor Anschlussstelle Warburg.
Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an
Streitthema documenta-Institut: Stimmen nach der Chaos-Sitzung in der Stavo

Streitthema documenta-Institut: Stimmen nach der Chaos-Sitzung in der Stavo

Eigentlich war es nur Formsache. Der Standort für das documenta-Institut so gut wie klar. Dann kam in der Stadtverordnetenversammlung alles anders. Auch die Renovierung …
Streitthema documenta-Institut: Stimmen nach der Chaos-Sitzung in der Stavo
Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum
Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Das Konzept der Show kommt aber nicht nur in Kassel gut an, sondern bundesweit.
Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.