Graffiti an Schütz Schule: 10.000 Euro Schaden

+

Über Nacht wurde das gesamte Gebäude der Heinrich-Schütz-Schule mit Graffitis beschmiert. Der Schaden beträgt mindestens 10.000 Euro. Zeugen gesucht!

Kassel. Der Hausmeister der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel traute heute Morgen seinen Augen nicht, als er um 7:15 Uhr die mehr als zwanzig Graffiti-Schmierereien am Gebäude der Heinrich-Schütz-Schule in der Freiherr-vom-Stein-Straße entdeckte.

Unbekannte Täter hatten um das ganze Gebäude herum auf Wände, Fenster, Mauervorsprünge und alles, was für sie mit ihren orangen oder blauen Farbsprühdosen erreichbar war, ihre "Kunst" hinterlassen.

Die bestand in zum Teil großflächigen Tags und Schriftzügen wie "Hur", "Hur34", "Slim" und "Antifa". Gestern Nachmittag war

gegen 17 Uhr an der Schule noch alles in Ordnung. Die Täter kamen am Montagabend oder in der Nacht zum heutigen Dienstag. Der entstandene Schaden ist nur schwer zu beziffern, er soll nach erster Einschätzung aber bei mindestens 10.000 Euro liegen. Die "AG Graffiti" der Kasseler Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen, die die Täter bei ihren Schmierereien, die auch eine gewisse Zeit in Anspruch genommen haben dürften, beobachtet haben und Hinweise auf die Personen geben können. Zeugen melden sich bitte beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Hessen: Restaurants, Kneipen und Fitness-Studios dürfen ab 15. Mai öffnen

Sechs Stunden tagte am Donnerstag das Corona-Kabinett in Wiesbaden. Das Thema: Die hessische Umsetzung der von der Bund-Länder-Konferenz beschlossenen Lockerungen. Im …
Hessen: Restaurants, Kneipen und Fitness-Studios dürfen ab 15. Mai öffnen

Kurioser Fund hinter Autositz: 22.000 Euro finden nach 5 Jahren ihren Besitzer

Fünf Jahre lagen ein Sparbuch mit 17.000 Euro sowie 5.000 Bargeld hinter einem Beifahrersitz versteckt. Der ehrliche Finder, ein 50-jähriger Mann aus Kassel, der die …
Kurioser Fund hinter Autositz: 22.000 Euro finden nach 5 Jahren ihren Besitzer

Kiloweise mit Drogen gedealt: DJ muss in Knast

Er versorgte die Techno-Fans nicht nur mit Musik, sondern auch gleich mit den entsprechenden Partydrogen.
Kiloweise mit Drogen gedealt: DJ muss in Knast

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.