Grandioser Auftakt in der Kasseler „Grimms“-Hütte: Hier fließt abends der Schampus in Strömen

1 von 40
Grimms-Märchenhütte Auftakt
2 von 40
Grimms-Märchenhütte Auftakt
3 von 40
Grimms-Märchenhütte Auftakt
4 von 40
Grimms-Märchenhütte Auftakt
5 von 40
Grimms-Märchenhütte Auftakt
6 von 40
Grimms-Märchenhütte Auftakt
7 von 40
Grimms-Märchenhütte Auftakt
8 von 40
Grimms-Märchenhütte Auftakt

... und der erste Heiratsantrag erfolgte dort auch schon. Wer sich in der Grimms verlobte, lesen Sie hier!

Kassel. Sie bietet einen Hauch von St. Moritz, dem Käfer-Oktoberfestzelt und der Sylter Sansibar. Die Rede ist von der „Grimms“-Märchenhütte auf dem Kasseler Weihnachtsmarkt.

„Hier fehlt eigentlich nur noch eine Fußbodenheizung, sonst gibt es hier allen Luxus“, brachte es ein Gast bei der Eröffnung am Montagabend auf den Punkt. Doch die ist natürlich gar nicht nötig, denn warm und heiß geht es in der Hütte gerade abends sowieso her.

Während tagsüber dort und an den beheizten Außenplätzen meist Leute, die in der Innenstadt arbeiten, und Innenstadtbesucher sich auf einen Glühwein oder eine Kleinigkeit zum Essen treffen, verwandelt sich die Grimms abends oft zur „Schampus-Hütte“, wie sie von vielen Kasselern betitelt wird.

So auch am Eröffnungsabend. Da lief der Champagner in Strömen. Und Grimms-Wirt Frank Marth servierte ihn mit seinem Team meist in Form von Magnum-Flaschen und im Leuchtfeuer. Kulinarische Köstlichkeiten wie Haxe, Lachs und Schweinsbraten kommen übrigens von den Fliegenden Köchen rund um Chefkoch Christoph Brand. Zum Auftakt trafen sich dort am Montagabend viele Kasseler Unternehmer, Ärzte, Gastronomen sowie Kassels OB Christian Geselle zum Umtrunk.

Aber nicht nur das: den ersten Hochzeitsantrag gab es auch: Dedrone-Mitgründer Ingo Seebach machte im vorweihnachtlichen Geschehen in der Grimms die Verlobung mit seiner Freundin, Rechtsanwältin Annika Müller, perfekt. Und das feierte das glückliche Paar natürlich ausgiebig mit ihrem Freundeskreis. Wer noch alles in Schampus-Laune war, seht ihr in unserer Bildergalerie.

Auch wenn die Hütte in Kassel den Ruf zwar längst als „Kasseler Luxus-Hütte für Reich und Schön“ weg hat, betont Miteigner Marc Schöne (sxces), dass hier nicht nur Schampus-Feiern stattfinden. Und natürlich jeder/jede kommen kann. Abends sei allerdings eine Platzreservierung dringend empfohlen.

Was demnächst in der Grimms noch so auf dem Programm steht und weitere Infos zur Hütte, zu der es sogar eine App gibt, gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Randalierer tritt mehrere Autospiegel ab: Festnahme dank aufmerksamen Radfahrer

Einem aufmerksamen Fahrradfahrer war es in der Nacht zum gestrigen Sonntag zu verdanken, dass ein 28-jähriger Tatverdächtiger, der offenbar mehrere Spiegel von Autos in …
Randalierer tritt mehrere Autospiegel ab: Festnahme dank aufmerksamen Radfahrer

Sprinterfahrer flüchtet mit zwei Promille auf A7 vor Polizei

Seine Flucht auf der Autobahn 7 mit rund zwei Promille endete für einen 39 Jahre alten Sprinterfahrer aus Litauen am gestrigen Sonntagabend schließlich nach einem …
Sprinterfahrer flüchtet mit zwei Promille auf A7 vor Polizei

Zwei Autos im Wert von 120.000 Euro gestohlen: Polizei sucht Zeugen

In Kasssel und Ahnatal wurden vergangen Samstag ein BMW X5 und ein BMW M850i bei der Kassler Polizei als gestohlen  gemeldet.
Zwei Autos im Wert von 120.000 Euro gestohlen: Polizei sucht Zeugen

Aggressiver 22-Jähriger greift Streife an: Polizisten durch Tritte und Biss verletzt

Ein im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses schlafender Mann rief am gestrigen Sonntagmorgen im Kasseler Stadtteil Rothenditmold eine Polizeistreife auf den Plan.
Aggressiver 22-Jähriger greift Streife an: Polizisten durch Tritte und Biss verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.