Grimmwelt Kassel: Schon 200.000 Besucher

+
Susanne Völker (Geschäftsführerin Grimmwelt), Bertram Hilgen (Oberbürgermeister), Maja Stohl mit den Kindern Matti und Lilly und Schwager Peter Hennighausen

80.000 Besucher hatte man als Ziel pro Jahr angesetzt. Eineinhalb Jahre nach Eröffnung konnte das Museum auf dem Weinberg nun die 200.000. Besucherin begrüßen.

Kassel.  Eineinhalb Jahre und zehn Tage nach Eröffnung der Grimmwelt Kassel begrüßen Oberbürgermeister Bertram Hilgen und Grimmwelt -Leiterin Susanne Völker am heute um 12.30 Uhr mit Maja Stohl und Familie die 200.000ste Besucherin der Grimmwelt  Kassel.

Maja Stohl und ihre Kinder Lilly (9 Jahre) und Matti (6) aus Hamburg waren gerade zu Besuch bei der Großmutter in Leimsfeld (Gemeinde Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis). Ihr Schwager Peter Hennighausen aus Leimsfeld begleitete sie in die Grimmwelt  Kassel.

Es gab für die 200.000sten Besucherin und Familie einen Blumenstrauß, einen Besuch der Sonderpräsentation "Der 8. Zwerg" sowie ein gemütliches Gespräch bei Kaffee und Eis mit Oberbürgermeister Bertram Hilgen und Susanne Völker.

Die Besucherzahlen des Hauses verweisen auf den märchenhaften Erfolg des am 4. September 2015 eröffneten Ausstellungshauses auf dem Weinberg. Bereits im ersten Jahr verzeichnete die Grimmwelt  Kassel 160.000 Besucher.

Als Ziel waren 80.000 Besucher pro Jahr gesetzt worden. Die aktuelle Besucherentwicklung zeigt: Das Interesse an dem Ausstellungshaus rund um die Brüder Grimm von Besuchern von nah bis fern ist ungebrochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vandalismus auf dem Aue-Spielplatz: Holzschiff angezündet

Ein Holzschiff auf dem beliebten Wasserspielplatz in der Fuldaaue war das Ziel von unbekannten Vandalen. Sie verursachten einen Schaden in höhe von 15.000 Euro.
Vandalismus auf dem Aue-Spielplatz: Holzschiff angezündet

Ordnungscoach verrät: "Kreative Menschen sind unordentlicher"

Wenn die Wohnung im Chaos versinkt ist sie zur Stelle: Ordnungscoach Dana Volkwein über chaotische Küchen und proppevolle Schränke.
Ordnungscoach verrät: "Kreative Menschen sind unordentlicher"

Schwerer Unfall auf A44 bei Kassel

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 44 bei Kassel.
Schwerer Unfall auf A44 bei Kassel

Kasseler Hauptbahnhof: 26-Jährige auf Toilette bedrängt

Am Montagvormittag wurde eine 26-Jährige von einem Mitte 50-jährigen, dunkelhäutigen Mann auf der Kasseler Bahnhofstoilette bedrängt. Die Polizei sucht Zeugen.
Kasseler Hauptbahnhof: 26-Jährige auf Toilette bedrängt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.