Grischäfer-Gastro künftig an Orangerie in Kassel

+
Der Grischäfer eröffnet ab dem Himmelfahrstag eine Übergangsgastronomie an der Orangerie in Kassel.

Der "Grischäfer" eröffnet ab dem 21. Mai 2020 einen Gastronomiebetrieb im Außenbereich der Orangerie in der Kasseler Karlsaue.

Kassel.  Nachdem der bisherige Pächter im "Schloss Orangerie" seinen gastronomischen Betrieb Ende letzten Jahres aus finanziellen Gründen einstellen musste, hat die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) in einer öffentlichen Ausschreibung nach einer professionellen Nachfolge gesucht.

Alle Interessenten haben mit Einsetzen der Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie von ihrer Bewerbung Abstand genommen. Die Ausschreibung für den Fortgang eines gastronomischen Betriebs in der Orangerie konnte nur befristet erfolgen, da in den kommenden Jahren eine Instandsetzung des gesamten Gebäudes, inklusive der musealen und gastronomischen Einrichtungen nötig und geplant ist.

Nachdem die öffentliche Ausschreibung leider erfolglos geblieben ist, haben sich in den letzten Wochen unabhängig davon verschiedene Interessenten mit eigenen Ideen für eine Sommergastronomie an die MHK gewandt.

"Bei den vorgelegten Konzepten hat Rainer Holzhauer mit ,Der Grischäfer' am meisten überzeugt. Wir sind froh, dass er so kurzfristig in der Sommersaison eine ansprechende Auswahl an Speisen und Getränken in der Karlsaue anbieten kann. Es war uns sehr wichtig, dass Besucher*innen gerade in der jetzigen Situation eine gut funktionierende Infrastruktur in unseren Parks vorfinden. Dazu gehört auch ein gutes gastronomisches Angebot zu fairen Preisen", erläutert Prof. Dr. Martin Eberle, Direktor der MHK.

Der Grischäfer mit Stammhaus in Bad Emstal und gastronomischer Federführung im Renthof, bewirtschaftet bereits seit vielen Jahren erfolgreich in Partnerschaft mit der MHK die "Kaskadenwirtschaft" sowie in den Sommermonaten das Gewächshaus im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe und das "Café Friedrich" auf Schloss Friedrichstein.

 In der Karlsaue wird die Gastronomie nur den Außenbereich nahe des Ost- und Küchenpavillons, auf Fuldaseite des Parks, bespielen. Die Angebote werden dort aus mobilen Ständen heraus verkauft.

Das Angebot in der Außengastronomie an der Orangerie reicht von klassischer Bratwurst, über vegetarische Burger bis hin zu Kuchen. Softdrinks sind ebenso erhältlich wie Bier oder Wein und auch Kaffee sowie Heißgetränke werden angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angst und Verunsicherung: Gastronomen wünschen sich die Gäste zurück

Vor gut zwei Wochen durften die GAstronomen ihre Betriebe wieder für die Gäste öffnen. Und nach Fall der 5-Quadratmeter-Regel dürfen auch mehr rein als bislang. Doch …
Angst und Verunsicherung: Gastronomen wünschen sich die Gäste zurück

Mitarbeiter sollen bespitzelt worden sein: Kasseler Edel-Hotel dementiert die Vorwürfe

Das Kasseler Hotel ist für sein edles Ambiente bekannt – doch schon einige Zeit gilt es als offenes Geheimnis in der Stadt, dass die Mitarbeiter hinter den Kulissen …
Mitarbeiter sollen bespitzelt worden sein: Kasseler Edel-Hotel dementiert die Vorwürfe

Kitas in Kassel öffnen mit eingeschränktem Regelbetrieb

Am Dienstag, 2. Juni, beginnt der eingeschränkte Regelbetrieb in den städtischen Kitas und den Kitas der freien Träger in Kassel.
Kitas in Kassel öffnen mit eingeschränktem Regelbetrieb

Corona-Zwangspause für Küchen-Umbau genutzt: Da Vinci eröffnet am Freitag wieder

Exquisite mediterrane Küche in einem besonderen Ambiente, in dem sich jeder wohl fühlt lautet das Motto.
Corona-Zwangspause für Küchen-Umbau genutzt: Da Vinci eröffnet am Freitag wieder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.