Groß, bunt und fantasievoll: Kulturfest im Schillerviertel am 6. Mai

+
Freuen sich auf einen erlebnisreichen Tag in ihrem Quartier: (v.li.) Klaus Morell, Regina Schulenburg, Dietmar Cramer, Iris Urbassek, Matthias Tunnemann und Haral Böhres – alle Mitglieder und Unterstützer des Vereins SchillerViertel e.V.

Im Kasseler Schillerviertel östlich des Hauptbahnhofes findet am Samstag, 6. Mai, ein großes Kulturfest mit buntem Programm und vielen Ausstellungen statt.

Kassel.  Im Schillerviertel tut sich was: In dem Kasseler Quartier, das geographisch von der Wolfhager Straße, der Hoffmann-von-Fallersleben-Straße, Grüner Weg und der Reuterstraße eingegrenzt wird, findet am Samstag, 6. Mai, von 14 bis 22 Uhr das zweite große Kulturfest statt.

Nach einem ersten, kleineren Fest im vergangenen September, hat sich der seit etwa einem Jahr bestehende Verein SchillerViertel e.V. dazu entschlossen, es in diesem Jahr größer werden zu lassen. Unter dem Motto „Fashion, Fitness, Fotografie“, das sich aus drei im Schillerviertel ansässigen Gewerbesparten ableitet, hat der Verein ein vielseitiges Programm zusammengestellt. „Wir möchten den Leuten zeigen, dass das Schillerviertel ein buntes, fantasievolles Viertel ist, in dem sich viel bewegt“, so Klaus Morell, Verinsmitglied und Mitgesellschafter des Schiller-Carrées.

Nach der offiziellen Eröffnung durch Stadtbaurat Christoph Nolda wird es am Tag des Kulturfestes an mehreren Standorten im Viertel viel zu erleben geben. Unter anderem warten Tanz- und Gesangsperformances von ansässigen Musik- und Tanzschulen, eine besondere Modenschau mit chinesischen Anklängen, eine Fotografieausstellung, einen Grafitti-Rundgang, sowie viele weitere, spannende Programmpunkte auf die Besucher. Und auch die vielen Künstler, die ihre Ateliers im Schillerviertel haben, werden am Kulturfest mitwirken. Zwei von ihnen gestalten an dem Tag die zweite „Kasseler Kunstsäule“, eine von vielen kleinen Litfassäule mit bepflanzten Konus, die in Zukunft das Quartier schmücken sollen. „Bei unserem Fest sollen Kunst und Kultur im Mittelpunkt stehen, denn die machen das Schillerviertel aus“, erklärt Morell.

Es soll aber auch um die Verknüpfung der vielen verschiedenen Kulturen innerhalb des Quartiers gehen. „Wir möchten an dem Tag einen großen Tisch schaffen, an dem alle Anwohner, Gewerbetreibenden, Schulen, Institutionen und alle, die sich dem Quartier verbunden fühlen, zusammenkommen können“, so Regina Schulenburg, Vorsitzende des Vereins SchillerViertel e.V.

Damit das große Kulturfest im Schillerviertel friedlich und ungestört stattfinden kann, wird der Abschnitt der Erzberger Straße zwischen der Wolfhager Straße und der Schillerstraße am 6. Mai für den Verkehr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
„Ich habe Angst um meine Gäste“
Kassel

„Ich habe Angst um meine Gäste“

„Lieblings Kaffee“ am Katzensprung: Radfahrer rasen durch die Besucher
„Ich habe Angst um meine Gäste“
Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!
Kassel

Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Am Freitag steht bereits die große Re-Opening-Party an. Los geht’s ab 23 Uhr. Einer der Stargäste des Abends: DJ Stassy (Watergate / Berlin).
Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Kassel

Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Zum Schutze der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus ordnet die Stadt in im Bereich des Märchenweihnachtsmarktes sowie in angrenzenden Bereichen der …
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.