Lodernde Flammen an der Kohlenstraße: Polizei schätzt Schaden auf rund 500.000 Euro

Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
1 von 10
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
2 von 10
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
3 von 10
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
4 von 10
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
5 von 10
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
6 von 10
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
7 von 10
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße
8 von 10
Großbrand in einem Hinterhofgebäude an der Kohlenstraße

Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Kassel waren am Mittwoch mit einem Großaufgebot im Einsatz. Mittlerweile hat die Kriminalpolizei am Donnerstag die Ermittlungen zur Ursache des Feuers, auch an der Brandstelle, fortgeführt.

Aktualisiert am 19. Mai, 15:43 Uhr

Kassel Die genaue Brandursache sei laut Polizei derzeit noch nicht abschließend geklärt. Die weiteren Ermittlungen, bei denen die Kriminalbeamten auch verschiedenen Zeugenhinweisen nachgehen, dauern momentan an. Der Schaden, der durch das Feuer entstanden war, dürfte nach Einschätzung der Ermittler höher als die ersten Schätzungen liegen. Da neben dem Werkstattgebäude und dem Schuppen- bzw .Garagengebäude im Hinterhof auch ein Hinterhofgebäude auf dem angrenzenden Grundstück sowie die Hausfassade eines nahen Wohnhauses in Mitleidenschaft gezogen wurden, ist ein Schaden von etwa 500.000 Euro nicht unrealistisch.

Erstmeldung:

Kassel. Schwarze Rauchwolken stiegen heute gegen 17.45 Uhr über dem Kasseler Westen auf. In einem Hinterhof neben den Bürgerräumen Wehlheiden an der Kohlenstraße schlugen aus einem Werkstatt- und Lagergebäude meterhohe Flammen in den Himmel. Die Berufsfeuerwehr Kassel und die Freiwillige Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Unter Einsatz schwerer Atemschutzgeräte bekämpfte man den Brand; das Gebäude ist völlig zerstört.
Aktuell ist die Kohlenstraße immer noch gesperrt, die Feuerwehr bekämpft Glutnester in den Trümmern. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden bereits aufgenommen.

Rubriklistenbild: © Krümler

„Der Garten“ am Hallenbad Ost: Ein kühles Bierchen unter Beuys-Bäumen im Kasseler Osten
Kassel

„Der Garten“ am Hallenbad Ost: Ein kühles Bierchen unter Beuys-Bäumen im Kasseler Osten

Kalt war es den Samstag Anfang Mai leider und das Wetter wollte nicht so richtig zu den bunten Sitzauflagen in Kassels neuem Biergarten passen.
„Der Garten“ am Hallenbad Ost: Ein kühles Bierchen unter Beuys-Bäumen im Kasseler Osten
documenta-Sommer: Dachgarten „Floor 15“ kommt und weitere Gastro-News
Kassel

documenta-Sommer: Dachgarten „Floor 15“ kommt und weitere Gastro-News

Planungen laufen derweil auch an der Fulda. Genauer gesagt: Für zwei Schwimmobjekte auf der Fulda.
documenta-Sommer: Dachgarten „Floor 15“ kommt und weitere Gastro-News
„Broot“ eröffnet bald an der Fulda: Ahoi-Gelände wird zum documenta-Kunst- und Gastro-Schauplatz
Kassel

„Broot“ eröffnet bald an der Fulda: Ahoi-Gelände wird zum documenta-Kunst- und Gastro-Schauplatz

Die Schwanenboote Henner und Gustchen werden dann natürlich auch wieder auf der Fulda schwimmen.
„Broot“ eröffnet bald an der Fulda: Ahoi-Gelände wird zum documenta-Kunst- und Gastro-Schauplatz
Kassel-Bettenhausen: Falsche Polizeibeamte betrügen Seniorin
Kassel

Kassel-Bettenhausen: Falsche Polizeibeamte betrügen Seniorin

Unbekannte erbeuten Bargeld und Gold im Wert eines mittleren fünfstelligen Betrages 
Kassel-Bettenhausen: Falsche Polizeibeamte betrügen Seniorin

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.