Großeinsatz der Feuerwehr: Gebäude in der Unteren Königsstraße brannte

1 von 21
2 von 21
3 von 21
4 von 21
5 von 21
6 von 21
7 von 21
8 von 21

In einem Wohnhaus in der Unteren Königsstraße ist am Nachmittag ein Feuer ausgebrochen. Die Brandursache ist noch unklar.

Kassel. In einer Wohnung im fünften Obergeschoss sei das Feuer ausgebrochen, so ein Polizeisprecher. Die Polizei sperrte die Zufahrt zur Unteren Königsstraße, die Straßenbahnen fuhren nicht während des Einsatzes. Erst gegen 18 Uhr rollte der Verkehr auf der Straße und den Schienen wieder.

Laut einem Polizeisprecher ist die Brandursache noch unklar, auch, ob bei dem Feuer Personen verletzt wurden. Als das Feuer ausbrach, sollen sich noch Personen in der Wohnung aufgehalten haben.

Weitere Informationen liegen bislang noch nicht vor. Es wird nachberichtet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Vollsperrung wegen eines Auffahrunfalles zweier Lkw auf der A44 in Richtung Dortmund, rund zwei Kilometer vor Anschlussstelle Warburg.
Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Streitthema documenta-Institut: Stimmen nach der Chaos-Sitzung in der Stavo

Eigentlich war es nur Formsache. Der Standort für das documenta-Institut so gut wie klar. Dann kam in der Stadtverordnetenversammlung alles anders. Auch die Renovierung …
Streitthema documenta-Institut: Stimmen nach der Chaos-Sitzung in der Stavo

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Das Konzept der Show kommt aber nicht nur in Kassel gut an, sondern bundesweit.
Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.