Großzügige Spende von Ikea Stiftung und Kunden

+

In einer großen Spendensammel-Aktion bei Ikea Kassel kamen 50000 Euro zusammen. Ein Förderungsprojekt für benachteiligte Kinder wird damit unterstützt

Kassel/Kaufungen. Die Ikea Stiftung spendet 50.000 Euro an den Verein Jumpers-Jugend mit Perspektive e.V. in Kaufungen. Der Betrag ist das Ergebnis der Aktion "Samla mit”, bei der die Kunden des Einrichtungshauses in Kassel im Oktober um eine kleine Spende gebeten wurden, die anschließend von der Stiftung verzehnfacht und aufgerundet wurde.

Die Idee war so einfach wie überzeugend: Anlässlich des 40. Geburtstages von Ikea Deutschland stellte die deutsche Ikea Stiftung Sammelboxen in allen 48 Ikea Einrichtungshäusern auf. Unter dem Motto "Kleine Spende – große Wirkung" wurden die Kunden um einen kleinen Betrag gebeten: Die vom 1. Oktober bis zum 15. November zusammen gekommenen Einzelbeträge wurden addiert, von der Stiftung zunächst verzehnfacht und anschließend großzügig auf eine Million Euro aufgerundet.

Auch das Ikea Einrichtungshaus Kassel hatte während des Aktionszeitraums fleißig gesammelt, die Stiftung verzehnfachte die eingegangenen Spenden jetzt und rundete den Betrag großzügig auf 50.000 Euro auf. Über diesen Betrag freut sich nun der Verein Jumpers-Jugend mit Perspektive e.V. in Kaufungen: "Wir haben uns für den Verein Jumpers-Jugend mit Perspektive e.V. als Spendenempfänger entschieden, weil es aus meiner Sicht auch Teil unserer Verantwortung ist Kindern und Jugendlichen gerade aus sozial benachteiligten Familien eine Perspektive zu bieten", erläutert Einrichtungshaus-Chef Tom Meyer, der sich außerordentlich über die große Spendenbereitschaft der Ikea-Kunden gefreut hat und sich herzlich dafür bei den Kunden bedankt.

Der Verein Jumpers-Jugend mit Perspektive e.V. hat auch bereits konkrete Pläne, was mit dem Betrag gemacht werden soll: "Mit der sehr großzügigen Spende können wir unser Schulprogramm für Gesamt- und Grundschulen "Mensch-Mentoring für Schüler" weiter ausbauen und noch mehr Schüler und Schülerinnen aus Kassel und Kassel-Land begleiten und fördern", so der Leiter des gemeinnützigen Vereins, Thorsten Riewesell.

"Es war unser Ziel, deutschlandweit Projekte zu unterstützen, die die Wohn- und Lebenssituation von Kindern verbessern. Das vom Einrichtungshaus Kassel ausgewählte Projekt unterstützt dieses Ziel hervorragend", so der Geschäftsführer der Ikea Stiftung, Peter Takacs. Jedes Jahr unterstützt die deutsche Ikea Stiftung mehr als 100 kleine und große Projekte mit insgesamt mehr als 1,5 Mio. Euro. "Samla mit” war eine zusätzliche Aktion, mit der die Ikea Stiftung anlässlich des 40. Geburtstages von Ikea Deutschland Kinder-Projekte in der Nachbarschaft der 48 Einrichtungshäuser fördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Eklat: Kassels OB Geselle verschiebt Abstimmung über documenta-Institut

Keine Mehrheit absehbar: Weil sich Geselle keine Schlappe leisten wollte, verschob er kurzerhand die Abstimmung über zwei Projekte
Nach Eklat: Kassels OB Geselle verschiebt Abstimmung über documenta-Institut

Randalierer tritt mehrere Autospiegel ab: Festnahme dank aufmerksamen Radfahrer

Einem aufmerksamen Fahrradfahrer war es in der Nacht zum gestrigen Sonntag zu verdanken, dass ein 28-jähriger Tatverdächtiger, der offenbar mehrere Spiegel von Autos in …
Randalierer tritt mehrere Autospiegel ab: Festnahme dank aufmerksamen Radfahrer

Sprinterfahrer flüchtet mit zwei Promille auf A7 vor Polizei

Seine Flucht auf der Autobahn 7 mit rund zwei Promille endete für einen 39 Jahre alten Sprinterfahrer aus Litauen am gestrigen Sonntagabend schließlich nach einem …
Sprinterfahrer flüchtet mit zwei Promille auf A7 vor Polizei

Zwei Autos im Wert von 120.000 Euro gestohlen: Polizei sucht Zeugen

In Kasssel und Ahnatal wurden vergangen Samstag ein BMW X5 und ein BMW M850i bei der Kassler Polizei als gestohlen  gemeldet.
Zwei Autos im Wert von 120.000 Euro gestohlen: Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.