Grüne: Kassel ist attraktiv für Unternehmen

Archivfoto: Bauermeister
+
Archivfoto: Bauermeister

Kassel. "Grüne Technologie ist ein zentraler Standortvorteil“, sagt Karl Schöberl, wirtschaftspolitischer Sprecher der grünen Rathausfraktion.

Kassel. "Die Steigerung der Anzahl ansässiger Unternehmen ist der eigentliche Erfolg", sagt Karl Schöberl, wirtschaftspolitischer Sprecher der grünen Rathausfraktion, zu den jüngsten Zahlen zur Gewerbesteuerentwicklung in Kassel. "Die Aussage ist doch: In Kassel lässt es sich gut arbeiten und leben!". Mit 3.500 gewerbesteuerzahlenden Unternehmen sei der Zuwachs ausgesprochen positiv zu bewerten. "Damit stellen wir die Einnahmen der Stadt auf ein breiteres Fundament."

Ziel der Stadt Kassel in der Arbeitsmarktförderung muss sein, das innovative Klima für neue Unternehmen weiter zu fördern. "Dabei ist grüne Technologie ein zentraler Standortvorteil", ist Schöberl sicher. Kassel hat bundesweit einen hervorragenden Ruf im Bereich der erneuerbaren Energie. Nicht nur bei Technik und Wissenschaft durch die Universität Kassel, sondern gerade bei wirtschaftlicher Betätigung.

"Gerade die Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien müssen vor dem Flurschaden der aktuellen Bundespolitik geschützt werden", sagt Schöberl mit kritischem Blick auf Berlin. "Was die große Koalition an Vertrauen einreißt, müssen wir durch die Erfolge in Kassel auffangen. Wirtschaften heißt vor allem auch Vertrauen haben, in die eigene Idee und die Kraft zur Umsetzung. Das haben viele junge Unternehmen in Kassel bewiesen. Und grüner Technologie gehört weiterhin die Zukunft."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen
Kassel

Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen

Statement von Oberbürgermeister Geselle: „ruangrupa hat sich für die documenta fifteen klar und deutlich gegen Antisemitismus, Rassismus, Rechtsextremismus, …
Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert
Kassel

Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert

Jede Woche kommen zwischen 20 bis 35 geflüchtete Personen nach Baunatal. Sie werden der Kommune von Gießen zugewiesen. Die Zahl der Zuweisungen haben sich in den letzten …
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert
Verschärfte Regeln in Kassel: So reagiert die Gastro auf die 2G+-Regel
Kassel

Verschärfte Regeln in Kassel: So reagiert die Gastro auf die 2G+-Regel

Kassel ist jetzt Corona-Hotspot. Das bedeutete, die Regeln in der Stadt werden verschärft. Seit Donnerstag dürfen nur Menschen in Restaurants, die die 2G+-Regel …
Verschärfte Regeln in Kassel: So reagiert die Gastro auf die 2G+-Regel
Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert
Kassel

Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert

Erneut wurde das Verbindungshaus der Studentenverbindung Germania in Mitleidenschaft gezogen. Dieses Mal soll es sich um eine Rohrbombe im Briefkasten gehandelt haben.
Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.