Für den guten Zweck: Mit Vincent durch Kassel

Posiert überall, wo ein Tourist in Kassel mal gewesen sein muss. Hier sitzt Vincent vor dem Himmelsstürmer am Hauptbahnhof. Fotos: Privat

Er posiert mal vor dem Friedrichsplatz, der Treppenstraße oder im Auestadion: Hund Vincent zeigt auf Facebook die schönsten Plätze Kassels.

Kassel. Kassel ist schön: Wie schön und sehenswert die Stadt ist, zeigt jetzt Stadtführer Vincent. Vincent, erst sieben Jahre alt, kommt aus Rumänien und ist ein Hund.

Vincent posiert mal vor dem Friedrichsplatz, der Treppenstraße oder im Auestadion – eben an allen sehenswerten Plätzen in Kassel. Frauchen Anke Formann postet die Bilder auf Facebook und schreibt interessante Fakten und manchmal auch persönliche Anekdoten zur jeweiligen Sehenswürdigkeit. So erinnert sie sich zum Beispiel, wie ihr Rod Stewart in der Eishalle von der Bühne zugewinkt hat. „Freunde von mir hatten die Idee, 60 Tage lang Bilder von unseren Haustieren zu posten und zu Spenden für einen guten Zweck aufzurufen. Das war mir aber zu einfach, deshalb habe ich die Aktion ein bisschen erweitert“, erklärt Anke Formann.

Dass sie während ihrer Studienzeit als Gästeführerin in Kassel gearbeitet hat, kommt ihr natürlich entgegen. Das Ganze hat allerdings einen ernsten Hintergrund: So sammelt Vincent Geld für eine Gruppe, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Leid der streunenden Hunde in Rumänien zu lindern, die dort von Hundejägern gefangen und getötet werden. „Die Gruppe besteht seit 2013 und war ursprünglich nur als einmalige Kampagne gedacht, um 70 Hunde vor dem Tod im Tierheim von Brasov, Rumänien, zu retten. Mittlerweile sind mehr als 1500 Hunde über unsere Gruppe gerettet und an andere Herrchen vermittelt worden“, sagt Formann.

Da die Gruppe international agiert und die meisten ihrer Facebook-Freunde im Ausland leben, schreibt Anke Formann ihre Posts auf englisch, wenn gewünscht liefert sie aber auch den deutschen Text nach. Das Leid der streunenden Hunde soll bei der Aktion im Vordergrund stehen – mit Vincent an der Spitze, „denn er ist es, der Spannendes und Kurioses aus Kassel erzählt“, sagt Formann, „ich bin nur der Schreiberling.“

Vincents Tour durch Kassel kann bei Facebook unter „Vincent’s Wondrous Walks“ verfolgt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Aufgrund der Täterbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass beide Überfälle von ein und der selben Person begangen wurden.
Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel. Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt wieder viele Paradiesvögel nach Kassel. Am Wochenende findet die 16. Manga-Messe Connichi statt. 
Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Dort wo früher Tristesse herrschte sind moderne Appartements entstanden. „Livinspace-Boardinghouse“ heißt das Ganze.
Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Zwischen Bären und Behörde: Sammelleidenschaft wird Rentnerin zum Verhängnis

Rentnerin Monika Öhm (67) sammelt seit 35 Jahren Teddybären in allen Formen und Größen. Nun soll sie ihre Wohnung räumen.
Zwischen Bären und Behörde: Sammelleidenschaft wird Rentnerin zum Verhängnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.