Habichtswald-Würger soll als Jugendlicher schon andere Frau heftig gewürgt haben

Der 44-jährige Kasseler, der in Ehlen versucht hat, eine 33-Jährige umzubringen, soll schon als Jugendlicher versucht haben, eine Frau zu ermorden

Kassel. Der 44-jährige Kasseler, der im Verdacht steht, am Freitagabend eine 33 Jahre alte Frau aus Habichtswald-Ehlen nach einem Beziehungsstreit auf ihrem Grundstück heftig gewürgt zu haben, ist laut EXTRA TIP-Infos kein unbeschriebenes Blatt.

Wie aus seinem Umfeld bekannt wurde, soll der Mann bereits als Jugendlicher eine mehrjährige Strafe abgesessen haben, weil er damals ebenfalls versucht hat, eine Frau zu erwürgen.

Die Polizei wollte das aufgrund von Persönlichkeitsrechten nicht kommentieren und verwies auf die Staatsanwaltschaft, bei der das Verfahren anhängig ist. Für eine Stellungnahme war die nicht erreichbar.

Nachbarn waren am Freitag gegen 23.30 Uhr auf den lautstarken Vorfall aufmerksam geworden und hatten die Polizei alarmiert. Der 44-Jährige war zunächst mit einem Pkw vom Tatort geflüchtet. Am Wochenende war daraufhin andauernd nach dem Mann gefahndet worden. Dies führte dazu, dass eine Streife der Polizeistation Bad Arolsen den Tatverdächtigen am Sonntagvormittag an einer Tankstelle in Bad Arolsen erkannte und ihn dort festnehmen konnte. Die weiteren Ermittlungen führen die Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo. Der 44-Jährige soll wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts am heutigen Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt werden, der über die Untersuchungshaft entscheidet. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Dieb beklaut Sportgeschäft am Königsplatz

Am Samstagabend flüchtete ein ertappter Ladendieb aus dem Sportgeschäft am Königsplatz und soll dabei wild um sich geschlagen haben, um im Besitz der Beute zu bleiben.
Zeugen gesucht: Dieb beklaut Sportgeschäft am Königsplatz

Tankstelle überfallen: Maskierter droht mit Spritze

Am Sonntagnachmittag überfiel ein maskierter Täter eine Tankstelle in der Kasseler Innenstadt. Unter Vorhalt einer Spritze erbeutete er Bargeld und konnte anschließend …
Tankstelle überfallen: Maskierter droht mit Spritze

Furioses Finale: Letzte Vorstellung im Autokino Kassel

Am kommenden Montag heißt es zum letzten Mal „Film ab!“ auf der Kasseler Schwanenwiese: Nach rund fünf Wochen verabschiedet sich das Autokino Kassel von den Filmfans in …
Furioses Finale: Letzte Vorstellung im Autokino Kassel

Neues für Techno-Fans: Panoptikum erweitert Außenbereich

Seit vier Wochen wird rund um das Panoptikum im Kasseler Osten gewerkelt.
Neues für Techno-Fans: Panoptikum erweitert Außenbereich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.