Handgefertigt und regional: Galerie auf Zeit hat wieder geöffnet

1 von 36
Seit dem 23. November und noch bis Heiligabend ist die Galerie auf Zeit in der Wilhelmsstraße 1 zu finden.
2 von 36
3 von 36
4 von 36
5 von 36
6 von 36
7 von 36
8 von 36

Seit dem 23. November und noch bis Heiligabend ist die Galerie auf Zeit in der Wilhelmsstraße 1 zu finden.

Kassel. Einzigartig, raffiniert und handgemacht - das sind die Ausstellungsstücke, die jedes Jahr in der Galerie auf Zeit ausgestellt werden. Bereits zum 19. Mal hat die Galerie nun in der Vorweihnachtszeit geöffnet. In diesem Jahr befindet sich der Ausstellungsraum in der Wilhelmsstraße 1. Auf circa 100 Quadratmetern gibt es hier wieder allerlei Schönes und Außergewöhnliches aus den Sparten Produktdesign, Grafik, Illustration, Fotografie, Malerei, Textildesign, Schmuck, Glas, Keramik und Leder zu entdecken.

"In diesem Jahr ist Upcycling ein großes Thema", erklärt Karin Bille vom Organisationsteam der Galerie auf Zeit. So gibt es nicht nur Etageren aus altem Geschirr, Ohrringe aus Wasserflaschen und Taschen und Rucksäcke aus Turnmatten, sondern auch modische Gürtel und Armbänder aus Zahnriemen zu kaufen. Alle Produkte sind wie immer von Künstlern, Handwerkern und Studenten aus der Region handgefertigt. Einige von ihnen werden erstmals und ausschließlich in der Galerie auf Zeit ausgestellt. "Das ist toll, weil wir hier den alten Hasen, aber auch jungen und unerfahrenen Künstlern und Designern die Möglichkeit bieten, ihre Ideen der Öffentlichkeit zu präsentieren und natürlich zu verkaufen", sagt Karin Bille. 

Auch typische Kassel-Motive wie die Ahle Worscht finden sich in der Galerie wieder. Sie wurde von Udo Posch, der die Galerie auf Zeit seit Jahren mit organisiert, auf eine Kochschürze sowie auf ein Geschirrhandtuch gedruckt. Und auch als praktische Federmappe macht die Nordhessische Delikatesse eine gute Figur. Noch bis Heiligabend hat die Galerie auf Zeit in der Wilhelmsstraße 1 montags bis samstags jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Er wurde nur 34 Jahre alt: Wie heute Nachmittag bekannt wurde, verstarb der „Dandy Diary“-Modeblogger Carl Jakob Haupt am Karfreitag in den Armen seiner Ehefrau.
Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Der bei der gestrigen Auseinandersetzung im Bereich des Sterns schwer verletzte Mann ist außer Lebensgefahr.
Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Mit dem Gedanken, Kassel auch nach der documenta künstlerisch zu gestalten, ließ Ronny Knepper Waschbärfiguren anfertigen, die von Künstlern bemalt werden. Im Herbst …
Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Der 82-jährige Karl-Heinz L. aus Calden wird vermisst, zuletzt wurde er am 27. März am Bahnhof Wilhelmshöhe gesehen.
Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.