Handy dreist aus der Hand gerissen

+

Kassel. Am Samstagabend öffnete ein Unbekannter die Fahrertür des geparten Autos einer 40-Jährigen, entriss ihr das Handy und ergriff die Flucht.

Kassel. Am Samstagabend ereignete sich in der Innenstadt ein dreister Raub eines Handys. Einer 40 Jahre alten Autofahrerin aus Vellmar, die mit ihrem Wagen gegen 20 Uhr am Fahrbahnrand der Neuen Fahrt parkte, war von einem bislang unbekannten Täter das Smartphone aus der Hand gerissen worden. Die Kasseler Polizei sucht Zeugen.

Das Opfer stand mit ihrem Geländewagen in der Neuen Fahrt im Bereich eines Fast-Food-Restaurants am Fahrbahnrand. Der Unbekannte klopfte ans Seitenfenster, öffnete die Fahrertür und fragte nach dem Weg zum Bahnhof.

Ohne die Antwort abzuwarten, griff der Täter nach dem Handy, entriss es ihr und flüchtete vom Tatort. Bei dem Smartphone handelte es sich um ein weißes Samsung Galaxy S 3 im Wert von etwa 350 Euro.

Das Opfer beschrieb den Täter wie folgt: Mann, etwa 30 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und südländische Erscheinung. Er soll dunkle, gelockte Haare gehabt haben und sei mit Jeanshose sowie einer auffälligen dicken Jacke mit Camouflage-Muster und blauen Applikationen bekleidet gewesen.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ab 1. März gilt die Impfpflicht gegen Masern: Was Eltern jetzt beachten müssen

Der Körper ist von roten Pusteln übersät, starkes Fieber schwächt den kleinen Körper des Schulkinds. Die Diagnose: Masern! Sie werden häufig als Kinderkrankheit abgetan. …
Ab 1. März gilt die Impfpflicht gegen Masern: Was Eltern jetzt beachten müssen

Stein-Attacke aufs Jobcenter Kassel: Unbekannter schlägt Scheiben ein

Ein bislang unbekannter Mann schlug am Dienstag Scheiben des Kasseler Jobcenters ein. Die Polizei fahndet nun nach ihm. Eine Personenbeschreibung liegt vor, denn der …
Stein-Attacke aufs Jobcenter Kassel: Unbekannter schlägt Scheiben ein

Nach tödlichem Unfall auf der A7 bei Lutterberg: Vollsperrung dauerte bis in die Nacht

Bei dem Unfall am Dienstagmittag auf der A 7 bei Staufenberg im Landkreis Göttingen ist ein 61-Jähriger aus Schmalkalden in Thüringen ums Leben gekommen.
Nach tödlichem Unfall auf der A7 bei Lutterberg: Vollsperrung dauerte bis in die Nacht

„Sola“-Festival am 31. Mai in Kassels Karlsaue mit DJ Paul Kalkbrenner als Headliner

Am Pfingstsonntag wird die Karlswiese in Kassel zur Tanzfläche. Tausende Raver aus Nordhessen und ganz Deutschland werden zur Premiere des "Sola-Festivals" mit …
„Sola“-Festival am 31. Mai in Kassels Karlsaue mit DJ Paul Kalkbrenner als Headliner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.