Handy aus der Hand gerissen: Polizei sucht Zeugen

Einem Raucher wurde bei einem räuberischen Diebstahl auf der Friedrich-Ebert-Straße das Handy aus der Hand gerissen. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Ein Unbekannter soll in der Nacht zum Mittwoch einem 21-Jährigen, der zum Rauchen vor die Haustür gegangen war, an der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße das Handy aus der Hand gerissen, ihn zu Boden geschubst und die Flucht ergriffen haben.

Der 21-Jährige hatte am Mittwochvormittag Anzeige bei der Kasseler Polizei wegen des räuberischen Diebstahls erstattet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl oder auf den bislang unbekannten mutmaßlichen Täter geben können.

Die Tat soll sich nach Angaben des 21-Jährigen gegen Mitternacht vor einem Gebäude zwischen Karthäuser Straße und Weißenburgstraße ereignet haben. Beim Rauchen vor der Tür habe ihn der aus Richtung Karthäuser Straße vorbeikommende Unbekannte zunächst nach der Uhrzeit gefragt. Andere Personen seien um diese Zeit nicht mehr unterwegs gewesen.

Als er daraufhin sein schwarzes Samsung Galaxy S 8 herausholte, um nach der Zeit zu schauen, habe der Mann es ihm plötzlich aus der Hand gerissen und ihn umgeschubst. Der Täter soll dann mit dem Smartphone des 21-Jährigen über die Fahrbahn der Friedrich-Ebert-Straße in die Weißenburgstraße in Richtung Jordanstraße geflüchtet sein.

Wie der 21-Jährige beschrieb, soll es sich bei dem Täter um einen ca. 25 Jahre alten, etwa 1,80 Meter großen Mann mit Dreitagebart gehandelt haben. Er sei mit einer grauen Kapuzenjacke, deren Kapuze er aufgezogen hatte, und einer blauen Jeanshose bekleidet gewesen.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf den Täter geben können, melden sich bitte unter der Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

30 Jahre war das Büro in der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße 107 Anlaufstelle für Reisekunden. Jetzt musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.
Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

Mutmaßliches IS-Mitglied in Kassel festgenommen

Der 32-jährige Syrer soll sich der IS schon im Jahr2013 angeschlossen haben.
Mutmaßliches IS-Mitglied in Kassel festgenommen

Steffen Müller wird im Herbst 2019 neuer Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes

Wenn Wolfgang Rausch, der Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) Ende September nächsten Jahres in Ruhestand tritt, dann kennt er jetzt schon seinen …
Steffen Müller wird im Herbst 2019 neuer Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes

Heldenhaft: Busfahrer rettet orientierungslosen Senioren vor der einsetzenden Kälte

Dank des selbstlosen und hilfsbereiten Einsatzes des Busfahrers konnte er jedoch aufgefunden und Schlimmeres verhindert werden.
Heldenhaft: Busfahrer rettet orientierungslosen Senioren vor der einsetzenden Kälte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.