Handyklau auf Kasseler Kneipenmeile - Dieb hatte sieben Smartphones in der Tasche

Der 41-Jährige ist kein Unbekannter bei der Polizei, ist bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten aufgefallen.

Kassel.  Beamte des Polizeireviers Mitte nahmen am frühen Sonntagmorgen auf der Friedrich-Ebert-Straße einen 41-Jährigen auf seiner Flucht fest. Er steht im Verdacht, kurz zuvor in Kneipen der Friedrich-Ebert-Straße insgesamt sieben Smartphones entwendet zu haben.

Die Festnahme gelang gegen 4.15 Uhr. Eine Funkstreife des Innenreviers sah den Mann auf der Friedrich-Ebert-Straße stadtauswärts rennen, verfolgt von einem Mann und zwei Frauen. Die Verfolger gaben sich als Türsteher und Opfer von Handydiebstählen aus und zeigten auf den flüchtenden mutmaßlichen Dieb. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf und stoppten den Flüchtenden zusammen mit dem Türsteher in der Westendstraße. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden sich nicht nur die zwei Smartphones der beiden Frauen, die zuvor in einer Kneipe an der Friedrich-Ebert-Straße bestohlen wurden, sondern fünf weitere Handys, die bislang noch nicht Straftaten zugeordnet werden konnten. Sie dürften von dem Mann aus Warburg, der bei seiner Festnahme alkoholisiert war, ebenfalls in dem Nahbereich um die Friedrich-Ebert-Straße entwendet worden sein.

Der 41-Jährige ist kein Unbekannter bei der Polizei, ist bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten aufgefallen. In den neuen Fällen ermitteln nun die für Taschendiebstähle zuständigen Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo gegen den dringend Tatverdächtigen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ab Samstag: 2Gplus für Besucher im Klinikum Kassel und feste Besuchszeiten
Kassel

Ab Samstag: 2Gplus für Besucher im Klinikum Kassel und feste Besuchszeiten

Angesichts der ungebremsten Steigerung der Corona-Infektionszahlen führt die Gesundheit Nordhessen ab Samstag, 27.11. 2021 eine 2Gplus-Regelung für Besucherinnen und …
Ab Samstag: 2Gplus für Besucher im Klinikum Kassel und feste Besuchszeiten
Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht
Kassel

Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht

Am Donnerstagbend gegen 21:10 Uhr kam es im Bereich der Lessingstraße im Fuldataler Ortsteil Ihringshausen zu einer versuchten Vergewaltigung zum Nachteil einer …
Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen
Kassel

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.