Harleshausen: Sprachnachricht verstummte bei Taschendiebstahl

Ein bislang unbekannter Täter hat einer Frau im Vorbeigehen das Smartphone im Wert von circa 450 Euro aus der Handtasche gestohlen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Kassel. Ein dreister Taschendiebstahl hat sich am Mittwochnachmittag an der Harleshäuser Straße ereignet. Im Vorbeigehen hatte ein bislang unbekannter Täter einer Frau das Smartphone aus der Handtasche gestohlen, als sie mit Kopfhörern gerade eine Voicemail von dem Gerät abhörte. Als die Sprachnachricht plötzlich verstummte, wurde sie auf ihren nun lose herumbaumelnden Kopfhörerstecker und den flüchtigen Taschendieb aufmerksam, den sie bei der anschließenden Verfolgung nicht mehr einholen konnte. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die den Diebstahl oder die Flucht des Täters beobachtet haben und weitere Hinweise geben können.

Wie das 36-jährige Diebstahlsopfer bei der Anzeigenerstattung auf dem Polizeirevier Nord gegenüber den Beamten angab, war sie gegen 16.40 Uhr zu Fuß auf dem Gehweg an der Harleshäuser Straße von der John-F.-Kennedy-Staße in Richtung des nahegelegenen Einkaufsmarktes an der Christbuchenstraße unterwegs. Dazu benutzt sie die linke Gehwegseite. Kurz vor dem Kindergarten sei ihr dann der spätere Täter entgegengekommen, der ihr im Vorbeigehen ihr schwarzes Samsung S7 im Wert von circa 450 Euro aus der Tasche entwendete. Als sie sich aufgrund der verstummten Sprachnachricht umsah, rannte der Täter in Richtung Vellmar davon. Sie haben den Dieb nicht mehr einholen können.

Es soll sich um einen circa 1,80 Meter großen Mann mit mittelblonden kurzen Haaren gehandelt haben, der ein weißes T-Shirt und ein dunkles Basecap trug.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © Gerhard Seybert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Herkules-Party bei "Region trifft sich" in der Kasseler Sparkasse

300 Jahre ist der Herkules alt. "Dieser Anlass ist für uns geradezu eine Selbstverständlichkeit, das Wahrzeichen unserer Stadt zu würdigen.", sagt Ingo Buchholz, …
Herkules-Party bei "Region trifft sich" in der Kasseler Sparkasse

Unbekannter griff 19-Jähriger zwischen die Beine

Am gestrigen Montagabend belästigte ein bislang unbekannter Mann eine 19-Jährige in der Heckerstraße im Kasseler Stadtteil Süd. Er hielt die junge Frau fest, fasste sie …
Unbekannter griff 19-Jähriger zwischen die Beine

Tür an Tür mit dem Terror?: Nachbar berichtet vom Polizeieinsatz in Wesertor

Seit ungefähr zwei Jahren wohnten die beiden Syrer, die im Verdacht stehen, einen Terroranschlag zu planen, im selben Stockwerk wie Frank Denzel.
Tür an Tür mit dem Terror?: Nachbar berichtet vom Polizeieinsatz in Wesertor

Briefwechsel: „Ahler Schulz und dicke Nahles“

Sehr geehrter Martin Schulz, sehr geehrter Christian Lindner, sehr geehrter Horst Seehofer, na, wie waren die letzten Tage? Sie, Herr Schulz, dürften zweifelsohne die …
Briefwechsel: „Ahler Schulz und dicke Nahles“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.