Hauptbahnhof: Kiosk neu zu vermieten  - Betreiberin will expandieren

+
Neu zu vermieten. Der Kiosk am Hauptbahnhof, in dem zur Zeit noch "Curry 8" beheimatet ist

Für Betreiberin Julia Martin ist der Kiosk zu klein geworden. Sie möchte expandieren.

Vor über einem Jahr eröffnete Julia Martin das „Curry 8” im denkmalgeschützten Pavillon unterhalb des Kulturbahnhofs (Werner-Hilpert-Straße 8).

Auf der Speisekarte: leckere Currywurst mit Pommes! Doch seit gestern Abend ist der Kiosk bei ebay-Kleinanzeigen zur Neuvermietung ausgeschrieben (Pacht 500 Euro!) Schließt der beliebte Kiosk nun seine Pforten? "Nein, ich will expandieren", berichtet Betreiberin Julia Martin. "Der Kiosk ist für den Kundenansturm zu klein. Ich suche was Größeres im Bereich Königsstraße oder dem näheren Umfeld vom jetzigen Standort."

Ein etwaiger Umzug hänge davon ab, ab wann man einen Nachmieter und ein neues Objekt finde. Bis es soweit sei, laufe der Gastro-Betrieb am Hauptbahnhof ganz normal weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Taschendieb treibt sein Unwesen auf Parkplätzen am Bugasee: Kripo ermittelt

Die Beamten der Kasseler Kripo ermitteln derzeit in drei Fällen, die sich alle auf Parkplätzen am Bugasee in Kassel ereigneten.
Taschendieb treibt sein Unwesen auf Parkplätzen am Bugasee: Kripo ermittelt

Glinicke British Cars begrüßt neuen Range Rover Evoque in Kassel

Er zeigte sich auf der Fashion Week in Berlin und auch auf der Internationalen Möbel Messe (imm) in Köln: Der Nachfolger des Land Rover Erfolgsmodels "Evoque" kann sich …
Glinicke British Cars begrüßt neuen Range Rover Evoque in Kassel

Neues Gastro-Projekt wächst an der Leipziger Straße in Kassel

Die Arbeiten laufen auf Hochtouren und damit wachsen auch die Fragezeichen: Was entsteht da, zwischen Ärztehaus und Autohaus Hessenkassel an der Leipziger Straße?
Neues Gastro-Projekt wächst an der Leipziger Straße in Kassel

„Mein Papagei könnte noch leben“: Peter Koch wirft Feuerwehr vor, Hilfe verweigert zu haben

„Mein Papagei könnte noch leben“: Peter Koch wirft Feuerwehr vor, Hilfe verweigert zu haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.