Hauptbahnhof: Kiosk neu zu vermieten  - Betreiberin will expandieren

+
Neu zu vermieten. Der Kiosk am Hauptbahnhof, in dem zur Zeit noch "Curry 8" beheimatet ist

Für Betreiberin Julia Martin ist der Kiosk zu klein geworden. Sie möchte expandieren.

Vor über einem Jahr eröffnete Julia Martin das „Curry 8” im denkmalgeschützten Pavillon unterhalb des Kulturbahnhofs (Werner-Hilpert-Straße 8).

Auf der Speisekarte: leckere Currywurst mit Pommes! Doch seit gestern Abend ist der Kiosk bei ebay-Kleinanzeigen zur Neuvermietung ausgeschrieben (Pacht 500 Euro!) Schließt der beliebte Kiosk nun seine Pforten? "Nein, ich will expandieren", berichtet Betreiberin Julia Martin. "Der Kiosk ist für den Kundenansturm zu klein. Ich suche was Größeres im Bereich Königsstraße oder dem näheren Umfeld vom jetzigen Standort."

Ein etwaiger Umzug hänge davon ab, ab wann man einen Nachmieter und ein neues Objekt finde. Bis es soweit sei, laufe der Gastro-Betrieb am Hauptbahnhof ganz normal weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wehlheiden: Gasaustritt am Krankenhaus - Herzzentrum wurde evakuiert

Wehlheiden: Gasaustritt am Krankenhaus - Herzzentrum wurde evakuiert

Aktuell: Schwerer Unfall mit Verletzten bei Fuldabrück-Dennhausen

Eben wurde gemeldet, dass es zu einem Verkehrsunfall vor der Fuldabrücke bei Dennhausen gekommen sein soll.
Aktuell: Schwerer Unfall mit Verletzten bei Fuldabrück-Dennhausen

Größte documenta aller Zeiten

Ehemaliger OB Bertram Hilgen: „1,2 Millionen Besucher sind nicht zu toppen“
Größte documenta aller Zeiten

Briefwechsel: documenta der Superlative

Sehr geehrter Hans-Jürgen Jakobs, Sie haben sich als Handelsblatt-Autor zu der documenta 14 geäußert, die wir am Sonntag in Kassel feierlich beendet haben. Aber nicht …
Briefwechsel: documenta der Superlative

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.