Hausbewohner trifft auf Einbrecher mit Werkzeug aus seinem Keller unterm Arm: Festnahme

Der Bewohner eines Mehrfamilienhaus in der Bunsenstraße in der Kasseler Nordstadt hatte am gestrigen Montagabend beim nach Hause kommen ein unverhofftes Erlebnis.

Kassel. Ihm kam ein Unbekannter mit seinem Werkzeug unter dem Arm aus dem Keller entgegen. Da er die Gegenstände sofort als sein Eigentum erkannte, sprach er den mutmaßlichen Einbrecher an und konnte ihn sogar trotz dessen Fluchtversuchs festhalten. Die alarmierte und wenige Minuten später am Tatort eintreffende Streife des Polizeireviers Nord nahm dort anschließend einen alten Bekannten in Empfang. Der 44-Jährige aus Kassel ist bereits wegen der Begehung von Eigentums- und Drogendelikten bestens bei der Polizei bekannt.

Wie der 43-jährige Hausbewohner den Beamten schilderte, war er gegen 22 Uhr nach Hause gekommen und hatte beim Betreten des Hausflurs unten im Keller den Unbekannten wahrgenommen. Der Mann sei mit einem Hilti-Koffer und einer Stofftasche voller Werkzeug bepackt gewesen. Wie sich herausstellen sollte, alles Gegenstände aus seinem Keller, im Einzelnen ein Bohrhammer, ein Winkelschleifer, zwei Schlagbohrmaschine und ein Bohrschlaghammer im Gesamtwert von über 1.000 Euro. Die Tür zu dem Kellerraum war offenbar durch den 44-Jährigen aufgebrochen und aus diesem die Maschinen gestohlen worden. Entsprechendes Aufbruchswerkzeug fanden die Beamten später bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen. Beim Abtransport der Beute war er dann jedoch auf den zufällig genau zu diesem Zeitpunkt nach Hause kommenden rechtmäßigen Eigentümer der Gegenstände getroffen. Sein Versuch, das Diebesgut im Keller zurückzulassen und sich an dem Bewohner vorbei nach draußen ins Freie zu drängeln, waren von diesem verhindert worden.

Der 44-Jährige muss sich nun wegen versuchten Einbruchsdiebstahls verantworten.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bombenfund in der Innenstadt: Straßenbahnverkehr massiv eingeschränkt

Auch die Bahnen der KVG sind von der Sperrung betroffen. Hier erfahrt ihr, wie und wo was fährt.
Bombenfund in der Innenstadt: Straßenbahnverkehr massiv eingeschränkt

Fliegerbombe am Ständeplatz: Räumung gegen 19 Uhr, Entschärfung gegen 21 Uhr

Fliegerbombe am Ständeplatz: Räumung gegen 19 Uhr, Entschärfung gegen 21 Uhr

Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg in Kassel gefunden: Fünffensterstraße derzeit gesperrt

Am Ständeplatz wurde am Mittwoch gegen 10.15 Uhr in einer Baugrube an der Fünffensterstraße ein Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg gefunden.
Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg in Kassel gefunden: Fünffensterstraße derzeit gesperrt

Notfallübung der Kasseler Sparkasse: 175 Mitarbeiter mussten raus

Große Aufregung in der Kasseler Innenstadt: Die Gebäude der Kasseler Sparkasse in der Kölnischen Straße und der Spohrstraße wurden gerade wegen eines Alarms geräumt.
Notfallübung der Kasseler Sparkasse: 175 Mitarbeiter mussten raus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.