Heiß, dreckig, schnell: Zwei Nordhessen mischen beim "Devils Race" mit sexy Sophia Thomalla mit

1 von 45
"Devil's Race": sechs Folgen insgesamt, ab 11. September 2018, immer dienstags um 21:15 Uhr inklusive dem großen Finale am 16. Oktober auf DMAX.
2 von 45
"Devil's Race": sechs Folgen insgesamt, ab 11. September 2018, immer dienstags um 21:15 Uhr inklusive dem großen Finale am 16. Oktober auf DMAX.
3 von 45
"Devil's Race": sechs Folgen insgesamt, ab 11. September 2018, immer dienstags um 21:15 Uhr inklusive dem großen Finale am 16. Oktober auf DMAX.
4 von 45
"Devil's Race": sechs Folgen insgesamt, ab 11. September 2018, immer dienstags um 21:15 Uhr inklusive dem großen Finale am 16. Oktober auf DMAX.
5 von 45
"Devil's Race": sechs Folgen insgesamt, ab 11. September 2018, immer dienstags um 21:15 Uhr inklusive dem großen Finale am 16. Oktober auf DMAX.
6 von 45
"Devil's Race": sechs Folgen insgesamt, ab 11. September 2018, immer dienstags um 21:15 Uhr inklusive dem großen Finale am 16. Oktober auf DMAX.
7 von 45
"Devil's Race": sechs Folgen insgesamt, ab 11. September 2018, immer dienstags um 21:15 Uhr inklusive dem großen Finale am 16. Oktober auf DMAX.
8 von 45
"Devil's Race": sechs Folgen insgesamt, ab 11. September 2018, immer dienstags um 21:15 Uhr inklusive dem großen Finale am 16. Oktober auf DMAX.

Abrocken auf vier Rädern heißt es ab 11. September bei DMAX beim „Devil’s Race“. Mit dabei sind Felix Körbel aus Borken und Dieter Fabisch aus Kassel.

Kassel/Borken.  Von der Mordschleife bis zum Pendel des Todes: Bei „Devil's Race“ (sechs Folgen ab 11. September immer dienstags um 21.15 Uhr auf DMAX) fighten ambitionierte Kfz-Freaks in einem Braunkohlerevier in der Lausitz in umgebauten Fahrzeugen um schnelle Rundenzeiten.

Als Moderatorin führt TV-Star und Model Sophia Thomalla durch die Show, die den Kandidaten vor und nach den Rennen auf den Zahn fühlen wird. Als Experte in Sachen Auto und Motor steht ihr Johannes Stuck, Rennfahrer und Sohn des ehemaligen Formel 1-Piloten Hans-Joachim Stuck, zur Seite. Das Geschehen auf der Strecke begleitet Kommentatoren-Legende Ron Ringguth (Eurosport, „Schlag den Star“).

 15 Teams mit je zwei Fahrern kämpfen in fünf Vorläufen um die schnellste Rundenzeit. Die jeweils Besten treten anschließend im Finale in mehreren Kategorien gegeneinander an, um das teuflischste Racingteam Deutschlands zu ermitteln – diesem winkt ein VIP-Wochenende bei den 24 Stunden von Le Mans.

 Schon in der ersten Folge nehmen zwei Nordhessen den Parcours mit Schlaglöchern und Schlammgruben, pendelnden Abrissbirnen, Sprungschanzen und Balancekonstruktionen unter die Räder. Mit Fahren kennen sie sich aus, denn Dieter Fabisch aus Waldau und Felix Körbel aus Borken sind Mitglieder des nordhessischen Kart-Teams Racoon Racing. „Es wird mächtig zur Sache gehen“, verrät Felix Körbel. Und vor der Show kommt der Ernst des Rennens: Am 8. und 9. September steht mit dem 24-Stunden-Kartrennen in Wackersdorf das diesjährige Saisonhighlight bevor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Straffr“ entwickelt in der Region neue Trainingsvideos für das Fitnessband

Das intelligente Fitnessband von den Kasseler "Straffr"-Erfindern kann schon bald auf den Markt kommen. Jetzt wurden in der Region neue Inhalte für die App produziert.
„Straffr“ entwickelt in der Region neue Trainingsvideos für das Fitnessband

Kassel: Unbekannter bedrängt und begrapscht Frau in Mittelgasse - Polizei sucht Zeugen

Am gestrigen Montagabend begrapschte ein Mann eine 21-jährige Frau am Oberkörper. Der Unbekannte habe versucht, sie in einen Innenhof zu ziehen. Die Polizei sucht Zeugen.
Kassel: Unbekannter bedrängt und begrapscht Frau in Mittelgasse - Polizei sucht Zeugen

Kassel: Bei Einbruch in öffentliche Jugendeinrichtung Elektronikgeräte geklaut - Zeugen gesucht

In der Nacht zum heutigen Dienstag brachen bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer öffentlichen Jugendeinrichtung ein und entwendeten dabei diverse …
Kassel: Bei Einbruch in öffentliche Jugendeinrichtung Elektronikgeräte geklaut - Zeugen gesucht

Kassel: Mann mit Messer bei körperlichem Gerangel verletzt - Tatverdächtiger festgenommen

Am Montagnachmittag kam es in Kassel zu einer körperlichen Auseinandersetzung, dabei wurde ein 48-jähriger Zeuge mit einem Messer verletzt.
Kassel: Mann mit Messer bei körperlichem Gerangel verletzt - Tatverdächtiger festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.