Am hellichten Tag: Seniorin in Wohnung beklaut

Opfer eines dreisten Trickdiebstahls wurde am Montagmittag eine hochbetagte Frau in ihrer Wohnung im Kasseler Stadtteil Wesertor.

Kassel. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Diebstahl in dem Mehrfamilienhaus im Ostring, nahe der Straße "Franzgraben", gegen 11.45 Uhr. Zu dieser Zeit hatte ein Mann an der Wohnungstür der Seniorin geklingelt und mit einem Messgerät in der Hand glaubhaft vorgegeben, wegen eines Wasserrohrbruchs im angrenzenden Nachbarhaus die Wände auf mögliche Schäden überprüfen zu müssen. Die hilfsbereite Frau gewährte dem vermeintlichen Handwerker daher Einlass in die Wohnung, wo er in ihrem Beisein mehrere Räume betrat.

Als die Seniorin kurz in der Küche nach dem Essen auf dem Herd schaute, entwendete der Täter zunächst unbemerkt im Schlafzimmer einige Schmuckstücke. Nachdem er wenige Minuten später die Wohnung verlassen hatte, bemerkte das Opfer den Diebstahl und alarmierte die Polizei. Von dem Trickdieb fehlte jedoch bereits jede Spur. Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

Etwa 1,90 Meter groß, schlank, kurze dunkelblonde Haare, ohne Bart (glattrasiert), trug eine blaue Jeans und ein dunkelblaues/ dunkelgraues Oberteil mit Reißverschluss. Zeugen, die Hinweise geben können oder den Trickdieb im Bereich des Tatorts gesehen haben, werden gebeten, sich unter Tel.: 0561- 9100 bei der Kasseler Polizei melden.

Richtig vor einem Trickdiebstahl schützen - Das rät die Polizei:

- Schauen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den Türspion oder durch das Fenster genau an. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel.

- Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

- Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, sprechen Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe.

- Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Das gleiche gilt für vermeintliche Vertreter der Stadtwerke.

- Treffen Sie mit Nachbarn, die tagsüber zu Hause sind, die Vereinbarung, sich bei unbekannten Besuchern an der Wohnungstür gegenseitig Beistand zu leisten.

- Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel. Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende Behörde an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Die seit dem 13.September vermisste 50 Jahre alte Linda L. aus Kassel wurde am vergangenen Sonntag tot in der Fulda aufgefunden.
Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Unbekannte haben in den letzten Tagen zahlreiche Gedenktafeln des Ehrenmals in der Kasseler Karlsaue mit roter Farbe und weißer Gipsmasse beschmiert.
Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Auf der Leipziger Straße ist es in Höhe der Melsunger Straße gegen 9 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn gekommen.
Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Gedränge an Haltestellen und in Bussen – Wie viel Abstand können Schülerinnen und Schüler derzeit zueinander halten? Zahlreiche Eltern, Schüler und Lehrer sind aus Sorge …
Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.