Herkules-Bergrennen in Wilhelmshöhe mit alten Schätzchen

+

Ein einziges Bollern, Knattern und Fauchen liegt heute und morgen über dem Fahrerlager am Gutshof in Kassel.

Kassel. "Eine absolute Rekordzusage” vermeldet Bergrennen-Organisator Heinz Jordan. Grund sei die Attraktivität der längeren Runde gegenüber der in der Vergangenheit gefahrenen kurzen Bergpark-Schleife. "Da sind die Motoren nicht richtig warm geworden”, sagt Jordan als er seinen Austin Seven Sport (Baujahr 1935) anlässt.

Schnell liegt ein einziges Bollern, Knattern und Fauchen und benzingeschwängerte Luft über dem Fahrerlager am Gutshof an der Wilhelmshöher Allee. Und als über 130 historischen Motorräder und Autos  die ersten Meter der knapp 30 Kilometer-Trainings-Runde unter die Räder nehmen,  erweist sich auch Petrus als Oldtimer-Fan: Kein Regen – das freut sowohl die mit Lederhauben  ausgestatteten Fahrer offener Sportwagen als auch die Zaungäste.

Grund zur Freude haben aber nicht alle. "Einen hat’s schon erwischt”, berichtet  Werner Gerhold, der gemeinsam mit Günter Kallweit stilecht in Tweed und Knickerbockern gekleidet  im Mercedes SL von 1955 vorbeirollt und mitleidig auf den  aufgebockten Morgan blickt. Der Fahrer des englischen Sportwagens hat den Bordstein geküsst und dabei Reifen und Felge zerschmettert.Als die ersten Teilnehmer von der Runde zurückkommen, zeigt sich die Internationalität des Feldes – wenn auch mit vielen nordhessischen Kennzeichen versehen. Die alten Porsche, MG, Mercedes, Alfa Romeo, Volkswagen, Fiat, Ford oder Volvo sind beliebten Fotomotiven entlang der Strecke, die über Tulpen- und Rasenallee nach Dörnberg und Ehlen und über das Hohe Gras zurück zum Gutshof führt. Einziger Wermutstropfen für Heinz Jordan und den veranstaltetenden Kurhessischen Motorsportclub: "Aufgrund des Termins sind die Franzosen mit ihren Bugattis leider nicht nach Kassel gekommen.”Genug zu Gucken gibt es dennoch: Heute fahren die Oldtimer die Runde drei Mal, am morgigen Sonntag muss sie (ab 9 Uhr, letzte Startmöglichkeit um 12 Uhr) zweimal durchfahren werden, bevor um 14.30 Uhr die Siegerehrung ansteht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Kassel

Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“

Bei RTL sucht sie ab Mittwoch ihren Traummann, doch schon vor der ersten Sendung gibt es Wirbel um die Kasseler Bachelor-Kandidatin Franziska Temme. Diese hatte mit …
Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich
Kassel

Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Einbrecher rund 2 Promille intus hatte.
Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich
Messerstecherei im Schmuddelhaus
Kassel

Messerstecherei im Schmuddelhaus

Nach erster Einschätzung hätten die Verletzungen ohne eine medizinische Behandlung lebensbedrohlich sein können.
Messerstecherei im Schmuddelhaus
Sperrung ab Donnerstag: Vorarbeiten für Großbaustelle an den „Drei Brücken“ beginnen
Kassel

Sperrung ab Donnerstag: Vorarbeiten für Großbaustelle an den „Drei Brücken“ beginnen

Für die Erneuerung der „Drei Brücken“ über die Wolfhager Straße in Kassel wird es erstmals am Donnerstag zu deutlichen Einschränkungen im Verkehrsablauf kommen.
Sperrung ab Donnerstag: Vorarbeiten für Großbaustelle an den „Drei Brücken“ beginnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.