Herkules auf Reisen: Mega-Plakat unseres Wahrzeichens on Tour

+

Kassel/Baunatal. Monumentalgemälde wird für Kassel werben. Aus Kassel über Baunatal in die ganze Welt.

Baunatal. Er ist einfach unübersehbar, wenn er auf seinem Berg steht und über Kassel schaut. Jetzt ist der Herkules vom Oktogon gestiegen und will europaweit für Kassel werben.Monatelang hatte Künstler Wolfgang Loewer aus Lohfelden an "seinem” Herkules gemalt. "Ich fand es einfach zu klein, mit Postkarten für den Riesen zu werben.  Deshalb habe ich ihn in Originalgröße – neun Meter hoch – gemalt”, erklärte er.Nicht einfach, dieses Monument aufzubauen. Nur einmal war das Riesengemälde im City Point in Kassel 2006 zu sehen. Dann wurde es still um den Herkules.Damit ist jetzt Schluss. Auf EXTRA TIP-Initiative haben Markus Exner, Ex-Chef der Komödie und Unternehmer Stefan Koch (A. Koch Maschinenfabrik) den Herkules mobil gemacht. "Der Herkules besucht .... soll die Reihe heißen, die jetzt in Baunatal begonnen hat”, freut sich Exner über die Riesenaufmerksamkeit,  die das Kasseler Wahrzeichen gleich gefunden hat.Stefan Koch bastelt unterdessen an einem Gerüst, mit dem dieses Gemälde auf Reisen gehen soll. "Herr von Heusinger, in Brüssel für die hessische Landesvertretung zuständig, hat schon großes Interesse”, ist er stolz auf die neue Kassel-Werbung.Und auch beim Hessenfest in Berlin oder in der Hessenvertretung kann sich Koch das Bild gut vorstellen. "Schließlich macht der Herkules wie kein anderer die hessische Wirtschaftskraft deutlich und steht zudem noch für die Energiewende. Schließlich hat Dr. Clemens Hoffmann  (Fraunhofer Gesellschaft) in diesem Zusammenhang von einer herkulischen Aufgabe gesprochen.”

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Freitagmorgen konnte ein 24-jähriger Autofahrer aus Moldawien auf der Leipziger Straße gestoppt werden. Der Mann hatte 2,5 Promille und zwei Unfallfluchten begangen.
2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Ihre Produkte vertreibt sie ausschließlich über Kasseler Geschäfte.
Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Meisterschüler der Kunsthochschule Kassel präsentieren Werke in der documenta-Halle

Die Schau versammelt Werke von 45 Absolventeninnen und Absolventen der Kunsthochschule Kassel
Meisterschüler der Kunsthochschule Kassel präsentieren Werke in der documenta-Halle

Am Freitag fliegen in Kassel die Weihnachtsbäume: Diese Ausstellung im Kunstverein macht viel Spaß!

So bewegend ging es im Kunstverein schon lange nicht mehr zu.
Am Freitag fliegen in Kassel die Weihnachtsbäume: Diese Ausstellung im Kunstverein macht viel Spaß!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.