1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Hochhausbrand in Brückenhof - komplettes Gebäude evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

UPDATE zum Brand im Hochhaus in der Heinrich-Plett-Straße: Feuer brach auf Balkon aus - Ursache derzeit noch unklar

hochhausbrand
1 / 6Das komplette Hochhaus musste evakuiert werden. © Hessennews TV
hochhausbrand
2 / 6Das komplette Hochhaus musste evakuiert werden. © Hessennews TV
hochhausbrand
3 / 6Das komplette Hochhaus musste evakuiert werden. © Hessennews TV
hochhausbrand
4 / 6Das komplette Hochhaus musste evakuiert werden. © Hessennews TV
hochhausbrand
5 / 6Das komplette Hochhaus musste evakuiert werden. © Feuerwehr Kassel
hochhausbrand
6 / 6Das komplette Hochhaus musste evakuiert werden. © Feuerwehr Kassel

Update (von Freitag, 4. März, 14.02 Uhr): Kassel-Oberzwehren. Am gestrigen Donnerstagnachmittag kam es zu einem Brand in einem Hochhaus in der Heinrich-Plett-Straße in Kassel-Oberzwehren. Das Feuer war gegen 13.50 Uhr im Bereich einer Wohnung im 6. Obergeschoss des Hauses ausgebrochen. Durch den Brand war die betroffene Wohnung erheblich beschädigt und unbewohnbar geworden. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 70.000 Euro beziffert.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden von den Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo geführt. Sie haben die Brandstelle am heutigen Freitagvormittag aufgesucht. Wie sie von den Ermittlungen berichten, war das Feuer in Abwesenheit des Bewohners auf dem Balkon ausgebrochen und hatte von dort auf die Wohnung übergegriffen. Die Ursache des Brandes konnte noch nicht geklärt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

--------------------------------

Hier unsere Erstmeldung (von Donnerstag, 3. März, 17.25 Uhr):

Kassel. Am Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Hochhaus in der Heinrich-Plett-Straße alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte kurz vor 14 Uhr eintrafen, schlugen bereits aus einem Balkon im 6. Stock die Flammen. Das Gebäude musste evakuiert werden. Mit Hilfe der Drehleiter konnte das Feuer auf dem Balkon schnell unter Kontrolle gebracht werden, verletzt wurde niemand. Zur Brandzeit waren die Bewohner der Betroffenen Wohnung nicht Zuhause. Der Schaden wird von der Polizei derzeit auf 75.000 Euro geschätzt. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist noch unklar, die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Hier der Bericht der Feuerwehr zu dem Brand:

Der Löschzug der Feuer-und Rettungswache 2, sowie die Freiwillige Feuerwehr Kassel Oberzwehren wurden mit vier Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug zu einem Feuer in einem Hochhaus um 13:51 Uhr in die Heinrich-Plett-Straße in Kassel gerufen. Laut Anrufer sollte offenes Feuer und Rauch auf einem Balkon im 6. Obergeschoss zu sehen sein.

Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte wurde diese Meldung bestätigt, dass Feuer drohte auf darüberliegende Stockwerke überzugreifen. Die Feuerwehr entschied sich für die Einrichtung eines sogenannten Depotgeschosses. Mit dieser Maßnahme wird ein Stockwerk nahe der Brandstelle vom Einsatzleiter festgelegt. In diesem werden dann nachrückende Einsatzkräfte und Einsatzmaterial vorgehalten sowie evtl. Verletzte Personen betreut.

Aufgrund dieser Maßnahme konnte sehr schnell ein Trupp unter Atemschutz mit einem C -Rohr in die Brandwohnung vorgehen. Von außen wurde die Drehleiter parallel in Stellung gebracht um die Brandausbreitung zu verhindern und eine evtl. Menschenrettung durchzuführen. Es befand sich jedoch niemand in der Wohnung,

20 Minuten nach der Alarmierung war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten eine Stunde. Die Wohnung ist sehr stark vom Feuer zerstört und unbewohnbar. Während der Löscharbeiten wurde eine ältere Dame betreut, sie war aber nicht vom Feuer betroffen. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

Auch interessant

Kommentare