Hotel am Autohof Lohfeldener Rüssel eröffnet

1 von 16
Hotel Autohof Lohfeldener Rüssel
2 von 16
Um das Hotelmanagement kümmert sich Alexandra Pieterse
3 von 16
Hotel Autohof Lohfeldener Rüssel
4 von 16
Hotel Autohof Lohfeldener Rüssel
5 von 16
Hotel Autohof Lohfeldener Rüssel
6 von 16
Hotel Autohof Lohfeldener Rüssel
7 von 16
Hotel Autohof Lohfeldener Rüssel
8 von 16
Hotel Autohof Lohfeldener Rüssel

35 Zimmer mit 70 Betten bietet das Hotel, das im 3-Sterne-Bereich angesiedelt ist.

Lohfelden. Der moderne Autohof Lohfeldener Rüssel bietet den Bewohnern der Region und Durchreisenden schon seit Jahren eine Raststätte, Tankstelle und einen Restaurantbereich. Nun gibt es dort auch ein Hotel, in dem Reisende, Tagungsgäste und natürlich auch LKW-Fahrer übernachten können.

„Durch die Corona-Zeit haben sich die Bauarbeiten und die Eröffnung zwar etwas verzögert, doch ist alles noch relativ im Rahmen geblieben“, freut sich Heidi Möller, die mit ihrem Mann Uwe Möller den Autohof und das Hotel betreiben. Um das Hotelmanagement kümmert sich Tochter Alexandra Pieterse.

35 Zimmer mit 70 Betten bietet das Hotel, das im 3-Sterne-Bereich angesiedelt ist. Eine Klassifizierung des Hauses findet noch statt, da das Hotel erst am Freitag im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeier eröffnet wurde.

Die moderne klimatisierte Herberge steht mittig vom Autohof-Gelände. Vom Autobahnlärm hört man dank Schallschutzfenster nichts. Und hat von einigen Zimmern aus sogar einen herrlichen Blick auf den Herkules. Die Zimmerpreise beginnen bei 69 Euro. Es gibt mehrere Zimmerkategorien. Darunter natürlich auch barrierefreie. Neben den Hotelzimmern, in denen auch Tiere erlaubt sind, ist auch ein neuer 150 Quadratmeter großer Tagungsraum hinzugekommen.

Der Konferenzraum kann durch Trennwände auch in drei Bereiche abgeteilt werden. Weiter können natürlich auch die zwei bisherigen Tagungsräume genutzt werden. Zimmerwände mit Kassel Motiven: Von den Huskies bis zum Herkules sind als Illustration zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Die seit dem 13.September vermisste 50 Jahre alte Linda L. aus Kassel wurde am vergangenen Sonntag tot in der Fulda aufgefunden.
Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Unbekannte haben in den letzten Tagen zahlreiche Gedenktafeln des Ehrenmals in der Kasseler Karlsaue mit roter Farbe und weißer Gipsmasse beschmiert.
Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Auf der Leipziger Straße ist es in Höhe der Melsunger Straße gegen 9 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn gekommen.
Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Gedränge an Haltestellen und in Bussen – Wie viel Abstand können Schülerinnen und Schüler derzeit zueinander halten? Zahlreiche Eltern, Schüler und Lehrer sind aus Sorge …
Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.