Hütt-Brauereifest: 6.000 Besucher bei sommerlichen Temperaturen

46. Dorothea Viehmann-Wandertag mit Hütt-Brauereifest.
1 von 16
46. Dorothea Viehmann-Wandertag mit Hütt-Brauereifest.
2 von 16
46. Dorothea Viehmann-Wandertag mit Hütt-Brauereifest.
3 von 16
46. Dorothea Viehmann-Wandertag mit Hütt-Brauereifest.
4 von 16
46. Dorothea Viehmann-Wandertag mit Hütt-Brauereifest.
5 von 16
46. Dorothea Viehmann-Wandertag mit Hütt-Brauereifest.
6 von 16
46. Dorothea Viehmann-Wandertag mit Hütt-Brauereifest.
7 von 16
46. Dorothea Viehmann-Wandertag mit Hütt-Brauereifest.
8 von 16

Beim 46. Dorothea Viehmann-Wandertag mit anschließendem Hütt-Brauereifest kamen rund 6.000 Besucher auf ihre Kosten und genossen Sonne, Musik und kühles Bier.

Baunatal. Mit einem bunten Festprogramm aus Sport, Spiel, Unterhaltung und jeder Menge Spaß für Groß und Klein und Jung und Alt, setzte die kleine regionale Hütt-Brauerei die Tradition des ältesten nordhessischen Brauereifestes fort.

Rund 6.000  Festbesucher, so die Schätzung der Organisatoren, kamen am Fronleichnam-Feiertag auf die Knallhütte. Trotz der vorherrschenden Hitze wurde am Vormittag beim Dorothea Viehmann-Wandertag gewandert und geradelt. Insgesamt machten sich 155 Wanderer und 120 Radwanderer auf den Weg zum Festplatz. Belohnt wurde so viel sportlicher Einsatz mit einem bierigen Geschenk und der automatischen Teilnahme an der großen Festzelt-Tombola.

Viel Spaß hatten auch die kleinen Festbesucher im großen Hütt-Spielpark auf der Festwiese. Eine Hüpfburg und viele weitere kostenlose Attraktionen und Spielgeräte ließen keine Langeweile aufkommen. Auf der Bühne des Sinalco-Showtruck führten ortsansässige Vereine  ihr Können auf.

Um 14 Uhr herrschte im Festzelt reges Gedränge und lauter Jubel beim offiziellen Fassbier-Anstich durch Brauereichef Frank Bettenhäuser, Braumeister Sascha Nicolai, die Handballer der HSG Baunatal, die Tuspo Rengershausen Fußballern mit dem KSV Baunatal Fußballern und dem TSV Guntershausen.

Musikalisch hatte die Hütt-Brauerei auf dem Festplatz wieder einiges zu bieten. Am Vormittag zeigte beim musikalischen Frühschoppen im Festzelt das Blasorchester Lohfelden e. V. sein Können. „Die Lederhosen“ sorgten am Nachmittag für die richtige Feststimmung.

Ab 20 Uhr brachte die Band „No Limit“ das eh schon warme Festzelt bis in die frühen Morgenstunden zum Kochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Mario Barth begeistert seine Fans in der Rothenbach-Halle 

Kassel. Mit seinem Programm „Männer sind faul, sagen die Frauen!“ begeisterte Mario Barth am Samstagabend vor mehr als 4000 Zuschauer in der Kasseler Rothenbach-Halle …
Fotostrecke: Mario Barth begeistert seine Fans in der Rothenbach-Halle 

Marke A.R.M. am Ende - Grundstück in Kassel bleibt Club-Standort

Bis zum Jahresende wird im A.R.M an der Werner-Hilpert-Straße 22 gefeiert, als gäbe es kein Morgen. Gibt es auch nicht, sagt jetzt Ralph Raabe gegenüber dem EXTRA TIP. …
Marke A.R.M. am Ende - Grundstück in Kassel bleibt Club-Standort

Kind bei Unfall am Katzensprung verletzt: Polizei sucht Fahrer eines silbernen VW

Bei einem Unfall an der Kreuzung "Katzensprung" ist am Mittwochmorgen ein 10 Jahre altes Kind verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Kind bei Unfall am Katzensprung verletzt: Polizei sucht Fahrer eines silbernen VW

Nach Schlägen und Tritten gegen anderen Mann: Betrunkener wehrt sich auch gegen Festnahme

Ein Polizeibeamter wurde dabei so verletzt, dass er ins Krankenhaus musste.
Nach Schlägen und Tritten gegen anderen Mann: Betrunkener wehrt sich auch gegen Festnahme

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.