1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Hund biss Frau ins Bein: Halterin meldet sich nach Zeugenaufruf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Kassel. 70 Jahre alte Frau hatte nicht bemerkt, dass ihr Hund ausgebüchst war. Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Kassel. Der Halter des Hundes, der Mitte August eine 19-Jährige im Kasseler Stadtteil Nordshausen gebissen hatte, wurde gefunden. Eine 70 Jahre alte Frau aus Kassel, meldete sich heute telefonisch beim Polizeirevier Süd-West und berichtete, in der Zeitung den Zeugenaufruf gelesen zu haben.

Sie gab gegenüber den Beamten an, dass ihr der Hund, den sie Mitte August von ihrer Familie in Pflege hatte, am 16. August ausgebüchst sei. Als sie dies an dem Tag nur wenige Minuten später gegen 15 Uhr bemerkt hatte, habe sie sich sofort auf die Suche nach dem Weimaraner gemacht. Sie konnte ihn zunächst nicht auffinden, bei ihrer Rückkehr stand er allerdings wieder vor der Haustür. Die Seniorin beteuerte bei der Polizei, nichts von dem Vorfall bemerkt zu haben. Sie suchte am heutigen Morgen sofort einen Tierarzt auf, um den Gesundheitszustand des Hundes feststellen zu lassen.

Dieser soll bereits eine Unbedenklichkeitsbescheinigung in Bezug auf Infektionen und Krankheiten ausgestellt haben. Darüber hinaus nahm die Seniorin bereits Kontakt mit dem Opfer auf. Auch einen Hundehaftpflichtversicherung soll bestehen. Gegen die Frau wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Hinweise, dass der Hund bereits früher auffällig geworden ist, liegen nicht vor.

Auch interessant

Kommentare