Freilaufender Hund greift 22-Jährige im Stadtteil Waldau an 

Die Bisse sorgten für erhebliche Verletzungen an Armen und Beinen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Kassel. Am Ostersonntag zwischen 20.00 und 20.30 Uhr wurde im Kasseler Stadtteil Waldau eine 22-jährige Frau aus Kassel von einem freilaufenden Hund unvermittelt angegriffen und durch mehrere Bisse in Arme und Beine erheblich verletzt. Die junge Frau konnte sich nach ihren Angaben nur durch den Sprung über einen Zaun vor dem Hund retten. Die Verletzungen sind so schwerwiegend, dass sie von 2 Freundinnen ins Krankenhaus gebracht wurde und dort zur Versorgung der Wunden stationär aufgenommen wurde.

Der Hund soll etwa kniehoch gewesen sein und einen weißen Kopf und schwarzen Körper gehabt haben. Wahrscheinlich handelte es sich um einen American Staffordshire Terrier. Ein Halsband soll nicht vorhanden gewesen sein und es war niemand in der Nähe, dem der Hund gehört haben könnte.

Der Vorfall soll sich in einem parkähnlichen Bereich in der Nähe des Penny-Marktes an der Kasseler Straße ereignet haben. Eine genauere Ortsangabe ist derzeit nicht möglich, da sich die Geschädigte dort nicht gut auskennt.

Die Polizei bitte Zeugen des Vorfalls bzw. Personen die Hinweise auf die Identität des Hundehalters geben können, sich mit dem Polizeirevier Ost unter Tel.: 0561 910-2520 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa-tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Dank der schnellen Reaktion der Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses im Vorderen Westen, wurde der Einbrecher noch beim Versuch, die Tür aufzuhebeln, festgenommen.
Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag mit Enkeltrick: Hinweise auf Geldabholerin erbeten

Mit einem Enkeltrick haben Unbekannte am vergangenen Donnerstagnachmittag einen fünfstelligen Geldbetrag von einem Senior in Kassel-Harleshausen ergaunert.
Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag mit Enkeltrick: Hinweise auf Geldabholerin erbeten

Kassel Mitte: Müllberg wächst und stinkt immer mehr

In der Kölnischen Straße stinkt es gewaltig: Grund: Die Gelben Säcke!
Kassel Mitte: Müllberg wächst und stinkt immer mehr

Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Nachdem der Versuch, in das Kiosk einzudringen, offenbar scheiterte, flüchteten die Unbekannten Täter.
Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.