Hunderte Dackel im Bergpark: Hundefans von MHK-Spaziergang begeistert

1 von 39
2 von 39
3 von 39
Branko Raab bei der Anmeldung für den großen Dackelspaziergang mit dem notwendigen Impfpass von seinem "Herr Wiener".
4 von 39
5 von 39
6 von 39
7 von 39
8 von 39

Bildergalerie: Der Bergpark Wilhelmshöhe stand am Samstag ganz im Zeichen des Hundes, in Kooperation mit dem Teckelklub Kassel e.V. lud die Museumslandschaft Hessen Kassel zum großen Dackelspaziergang.

Kassel. Verstarb Erdmann, der Lieblingsdackel von Kaiser Wilhelm II., im Jahr 1901, wurde ihm zu Ehren am vergangenen Samstag ein großer Dackelspaziergang durch den Bergpark Wilhelmshöhe veranstaltet. Genauer gesagt organisierte die Museumslandschaft Hessen Kassel in Kooperation mit dem Teckelklub Kassel e.V. eine unterhaltsame Rallye durch den Park, bei der nicht nur zahlreiche Lang-, Kurz- und Rauhaardackel ihr Können an fünf Stationen unter Beweis stellen konnten.

Auch andere Hunderassen waren willkommen, um sich je nach Belieben mit Herrchen und Frauchen entlang der festgelegten Route beim Apportieren, Balancieren auf der Wippe oder im Slalom-laufen vor der traumhaften Schlosskulisse zu beweisen. Die Zweibeiner waren ergänzend dazu im Wissensquiz rund um Erdmann und Schloss Wilhelmshöhe sowie im Hufeisenwerden gefordert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht
Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

als die Polizei kam, kochte sich der 41-Jährige im geklauten Backofen bereits sein Essen.
Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Aus ganz Europa reisen derzeit Tuning-Enthusiasten nach Essen, um neue Trends zu erleben.
Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

So viele Events - und doch so wenig Geld übrig: Die Gastronomie im Schloss Orangerie wird nun von einem vorläufigen Insolvenzverwalter geführt.
Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.