Illegales Autorennen: Polizei stoppt Golf und sucht Zeugen

Ein 22-jähriger Autofahrer war mit einem VW Golf unterwegs und lieferte sich am Montagmorgen im Steinweg ein Rennen mit einem schwarzen BMW, der unerkannt flüchten konnte.

Kassel. Der Fahrer, der mit einem VW Golf unterwegs war, lieferte sich offensichtlich ein Rennen mit einem schwarzen BMW, der unerkannt flüchten konnte. Den Fahrer des Golfs konnte eine Streife aus dem Verkehr ziehen. Er muss sich nun wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen verantworten. Die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Ost führen die weiteren Ermittlungen und bitten Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die möglichweise durch das Rennen gefährdet wurden, sich bei der Polizei Kassel zu melden.

Eine Streife führte am Montagmorgen, gegen 01.30 Uhr, im Steinweg in Kassel eine Verkehrskontrolle durch, als sie zwei Fahrzeuge sahen, die sich offensichtlich ein Rennen lieferten. Ein VW Golf 6 und ein BMW fuhren mit überhöhter Geschwindigkeit nebeneinander auf den beiden Fahrspuren Richtung Altmarkt. Sie fielen den Polizisten zusätzlich auf, da die Motoren der Fahrzeuge beim Beschleunigen hörbar aufheulten. Erst nachdem die beiden Fahrer den Streifenwagen bemerkten, traten sie auf die Bremse. Die Polizisten konnten den 22-jährigen Golffahrer aus Kassel in unmittelbarer Nähe anhalten. Der beobachtete schwarze BMW flüchtete auf der Leipziger Straße in Richtung "Platz der Deutschen Einheit", das Kennzeichen ist nicht bekannt. Eine eingeleitete Fahndung nach dem BMW verlief ohne Erfolg.

Der angehaltene Autofahrer machte keine Angaben zu seinem "Gegner". Seine für andere gefährliche Fahrweise kann nun bedeutende Folgen für ihn haben. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen der Teilnahme an einem Autorennen, das gemäß § 315d (Abs. 1) StGB mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe durch das Gericht sanktioniert werden kann. Außerdem kann das Gericht seinen Führerschein entziehen. Seit Oktober 2017 ist die Teilnahme an einem Autorennen als Straftatbestand im Strafgesetzbuch verankert, zuvor wurde ein Verstoß als Ordnungswidrigkeit verfolgt.

Zeugen, die das Rennen der beiden Fahrzeuge beobachtet haben, gefährdet wurden oder Hinweise auf den beteiligten, schwarzen BMW geben können, melden sich bei der Polizei Kassel unter Tel.: 05619100.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Er wurde nur 34 Jahre alt: Wie heute Nachmittag bekannt wurde, verstarb der „Dandy Diary“-Modeblogger Carl Jakob Haupt am Karfreitag in den Armen seiner Ehefrau.
Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Der bei der gestrigen Auseinandersetzung im Bereich des Sterns schwer verletzte Mann ist außer Lebensgefahr.
Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Mit dem Gedanken, Kassel auch nach der documenta künstlerisch zu gestalten, ließ Ronny Knepper Waschbärfiguren anfertigen, die von Künstlern bemalt werden. Im Herbst …
Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Der 82-jährige Karl-Heinz L. aus Calden wird vermisst, zuletzt wurde er am 27. März am Bahnhof Wilhelmshöhe gesehen.
Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.