Immer mehr Flüchtlinge kommen zur Kasseler Tafel

+

Unter den Bedürftigen, die von der Tafel mit Lebensmitteln versorgt werden, sind immer mehr Flüchtlinge. Der Verein stößt langsam an seine Grenzen...

Kassel. 766 Flüchtlinge leben derzeit in der Stadt Kassel, im ersten Halbjahr 2015 werden weitere 450 Asylbewerber erwartet. Eine Herausforderung, auch für die Kasseler Tafel: Unter den Bedürftigen, die hier an vier Tagen pro Woche für Lebensmittel anstehen, sind immer mehr Asylbewerber. "Die Zahl der Syrer hat sich in den letzten neun Monaten verdreifacht. Derzeit befinden sich 41 in unserer Kartei”, sagt Hellmut Weiß, stellvertretender Vorsitzender der Kasseler Tafel.  Bei den Bulgaren hat sich die Zahl sogar vervierfacht und liegt bei 57.

Situation könnte sich bald zuspitzen

Insgesamt sei der Anteil der Asylbewerber bei der Kasseler Tafel mit 11 Prozent relativ gering, so Hellmut Weiß. Doch die Situation könnte sich schon bald zuspitzen. "Noch ist es nicht dramatisch. Aber wir nähern uns der Kapazitätsgrenze.”  Das Problem  sei schlichtweg, dass  es nicht genug Lebensmittelspenden gibt, um die insgesamt 3000 Bedürftigen zu versorgen. Schon jetzt gebe es Tage, an denen die Ware knapp wird, erzählt Hellmut Weiß. "Allein am Dienstag vor einer Woche hatten wir 1.245 Kunden. Das ist die Grenze, viel mehr Spielraum haben wir nicht." Ob Flüchtling oder Arbeitsloser: Grundsätzlich sind die Mitarbeiter der Tafel verpflichtet, die Bedürftigkeit zu überprüfen. Eine sogenannte Berechtigungskarte und damit Lebensmittel erhält nur, wer Transferleistungen vom Staat bezieht und dies auch nachweisen kann.

Dazu zählen  etwa Hartz 4- Empfänger, Rentner mit Grundsicherung aber auch Asylbewerber, die staatliche Unterstützung bekommen. Wer ohne Nachweis kommt, werde dennoch nicht weggeschickt, so Hellmut Weiß: "Wir weisen niemanden ab, der Hunger hat. In diesem Fall bekommt der Bedürftige eine Nottüte." Regelmäßig könne die Kasseler Tafel dieses Angebot aber nicht machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Er verkörpert das italienische Lebensgefühl Dolce Vita-Gefühl perfekt und ist vielleicht der Schönste unter den Schönen! Gestern wurde in Kassel der neue Ferrari Roma …
Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Beamten nahmen am "Pferdemarkt" in Kassel den typischen Geruch von Marihuana wahr, der von einem Kinderspielplatz zu kommen schien.
Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Eine Reise unter die Haut: "Körperwelten - Eine Herzenssache" in Kassel eröffnet

Heute öffnete die documenta-Halle in Kassel ihre Pforten für die ersten Besucher der Ausstellung „KÖRPERWELTEN – Eine Herzenssache“.
Eine Reise unter die Haut: "Körperwelten - Eine Herzenssache" in Kassel eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.