1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

In Kassel wird wenig geblitzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Karsten Knödl

Kommentare

Blitzer
In Kassel wird vergleichsweise wenig geblitzt. Das ist das Ergebnis einer Analyse von Goldenstein Rechtsanwälte. © Archiv

Bundesweites Blitzerranking: Hamburg und Karlsruhe ganz vorn

Kassel Gemessen an der vorhanden Straßenfläche gibt es in Kassel vergleichsweise wenig Rotlicht- und Geschwindigkeitskontrollen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse von Goldenstein Rechtsanwälte. Demnach kommen in Kassel täglich 7,6 Blitzer auf 1.000 Hektar Straßenfläche. Im Schnitt gibt es in Deutschlands 40 größten deutschen Städten 11,4 Rotlicht- und Geschwindigkeitskontrollen pro Tag und 1000 Hektar Straßenfläche. Spitzenreiter des Blitzer-Rankings von Goldenstein Rechtsanwälte ist Karlsruhe (28,8). Magdeburg belegt den letzten Platz (0,7).

Wer gegen geltende Geschwindigkeitsbegrenzungen verstößt, muss mit Bußgeldern oder sogar einem Führerscheinentzug rechnen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, geblitzt zu werden, in einigen deutschen Städten deutlich höher als in anderen. Das ist das Ergebnis einer Analyse von Goldenstein Rechtsanwälte. Die Rechtsanwaltskanzlei hat analysiert, wie viele feste, mobile und teilstationäre Blitzer in Deutschlands 40 größten deutschen Städten stehen. Für eine bessere Vergleichbarkeit wurden diese Werte zudem ins Verhältnis zur vorhandenen Straßenfläche gesetzt.

In Hamburg und Karlsruhe besonders viele Kontrollen

Im Schnitt stehen in Deutschlands 40 größten Städten 17,7 feste sowie 3,6 mobile und teilstationäre Blitzer pro Tag. Deutschlandweit am meisten Messgeräte gibt es in Hamburg, wo Autofahrer täglich an 77 Orten geblitzt werden können. Nur in Köln (71,1) und Berlin (54,4) gibt es im Schnitt ebenfalls mehr als 50 Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen pro Tag. Den vierten Platz dieses Rankings belegt Karlsruhe (44,7).

Gemessen an der vorhandenen Straßenfläche gibt es in der baden-württembergischen Stadt sogar die meisten Blitzer in ganz Deutschland. Pro 1.000 Hektar Straße werden in Karlsruhe 28,8 Messgeräte aufgestellt. Damit landet Karlsruhe in dieser Statistik klar vor den nächstplatzierten Städten Wuppertal (26,1), Bonn (24,1), Freiburg (23,6) und Aachen (21,1).

In Magdeburg, Krefeld, Essen die wenigsten Blitzer

Von den vier deutschen Millionenstädten platzieren sich jeweils zwei Städte über bzw. unter dem bundesweiten Durchschnittswert in Höhe von 11,4 Blitzern pro 1.000 Hektar Straßenfläche. Während in Köln und Hamburg 17,4 bzw. 11,8 Messgeräte pro 1.000 Hektar Straße aufgestellt werden, liegt dieser Wert in Berlin (5,4) und München (3,4) deutlich niedriger.

Lediglich in fünf deutschen Städten gibt es gemessen an der Straßenfläche noch weniger Rotlicht- und Geschwindigkeitskontrollen als in der bayerischen Landeshauptstadt. Dazu zählen unter anderem Duisburg (2,9), Braunschweig, Essen (jeweils 2,8) und Krefeld (1,2). Deutschlandweit am wenigsten feste, mobile und teilstationäre Blitzer gibt es in Magdeburg (0,7 Kontrollen pro Tag und 1.000 Hektar Straßenfläche).

Kassel hat, gemessen an der vorhanden Straßenfläche, vergleichsweise wenig Rotlicht- und Geschwindigkeitskontrollen. In der nordhessischen Metrolpole kommen täglich 7,6 Blitzer auf 1.000 Hektar Straßenfläche.

HIER kann man sämtliche Untersuchungsergebnisse nachvollziehen und beispielsweise die Blitzerdichte in Kassel mit Werten aus anderen deutschen Städten vergleichen.

Auch interessant

Kommentare