Innenstadt: Einbruch in Juwelier - Täter klauten teuren Schmuck

+

In der heutigen Nacht brachen bisher Unbekannte in einen Juwelier in der Innenstadt ein. Sie klauten teuren Goldschmuck und flüchteten. Zeugen gesucht

Kassel. Unbekannte brachen am heutigen Morgen in ein Juweliergeschäft an der Unteren Königsstraße ein und nahmen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro mit.

Die Angestellte eines benachbarten Betriebes hatte gegen 3:40 Uhr die Alarmanlage des am Beginn der Fußgängerzone befindlichen Juweliers gehört. Als die Frau aus ihrem Geschäft um die Ecke schaute, sah sie eine Person im Juweliergeschäft, die den Schmuck in der Auslage zusammenraffte. Direkt vor der Eingangstür des Geschäfts stand ein dunkler Pkw, möglicherweise ein VW Golf. Kurz danach kam der maskierte Täter aus dem Laden und stieg in den Wagen. Das Fahrzeug flüchtete ohne eingeschaltetes Licht durch die Fußgängerzone in Richtung Königsplatz. Der Eigentümer des Juweliergeschäfts stellte beim Eintreffen am Tatort fest, dass die Täter zahlreichen Goldschmuck aus den Vitrinen und der Auslage gestohlen hatten.

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo gehen derzeit davon aus, dass es sich um zwei Täter gehandelt hat, die beide mit Sturmhauben maskiert waren. Am Tatort konnten ein Kantholz und Fahrzeugteile sichergestellt werden. Offenbar hatten die Täter das Holzstück in Verbindung mit dem Pkw genutzt, um die Tür zum Geschäft aufzurammen. Die genaue Tatbegehungsweise ist noch nicht abschließend geklärt.

Die Ermittlungen hinsichtlich der Fluchtrichtung ergaben, dass die Täter mit dem Wagen vom Tatort in Richtung Königsplatz flüchteten und dann in die Hedwigstraße, entweder in Richtung Martinsplatz oder in Richtung Mauerstraße, abbogen. Die Beamten hoffen nun, dass sich Zeugen melden, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen im Bereich Untere Königsstraße, Hedwigstraße, Mauerstraße oder Oberste Gasse gemacht haben. Zeugen, die Hinweise auf die Täter und ihren dunklen Pkw geben können, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach Belieben trainieren bei Carpe Diem in Kassel: „Kraft ist nicht alles, aber ohne Kraft ist alles nichts“
Kassel

Nach Belieben trainieren bei Carpe Diem in Kassel: „Kraft ist nicht alles, aber ohne Kraft ist alles nichts“

Nach Belieben trainieren bei Carpe Diem in Kassel: „Kraft ist nicht alles, aber ohne Kraft ist alles nichts“
Tinder-Dates trotz Corona: Nordhessen gehen auf hautnahen Sozialkontakt
Kassel

Tinder-Dates trotz Corona: Nordhessen gehen auf hautnahen Sozialkontakt

Hände waschen, Abstand halten, Mundschutz tragen – von allen wird aktuell gefordert, verschärfte Hygienemaßnahmen einzuhalten. Währenddessen berichten nordhessische …
Tinder-Dates trotz Corona: Nordhessen gehen auf hautnahen Sozialkontakt
Zoff im Rot-Kreuz-Krankenhaus Kassel: Schönheitschirurg Prof. Dr. Noah vor die Tür gesetzt
Kassel

Zoff im Rot-Kreuz-Krankenhaus Kassel: Schönheitschirurg Prof. Dr. Noah vor die Tür gesetzt

Seit 2003 betrieb Prof. Dr. Ernst Magnus Noah mit großem Erfolg Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie am Roten Kreuz Krankenhaus in Kassel. Aus …
Zoff im Rot-Kreuz-Krankenhaus Kassel: Schönheitschirurg Prof. Dr. Noah vor die Tür gesetzt
Traditionskneipe soll Treffpunkt werden: Das "Schindelhaus" eröffnet wieder
Kassel

Traditionskneipe soll Treffpunkt werden: Das "Schindelhaus" eröffnet wieder

Das „Schindelhaus“ soll sieben Tage die Woche Anlaufstelle für die Nachbarschaft werden, gute Küche zu erschwinglichen Preisen anbieten und die „alten“ Schindelhaus-Fans …
Traditionskneipe soll Treffpunkt werden: Das "Schindelhaus" eröffnet wieder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.