Bei Jagd und Gesetz: Gutes Auge gefragt

+

Kassel. Der Zwischenruf von Victor Deutsch bezieht sich auf den Artikel "Eine Saujagd mit Folgen".

Kassel. Ein Jäger schießt dem anderen sein bestes Stück weg. Eine Geschichte, die sich gut eignen würde, um als Jägerlatein die Runde durch die Gesellschaften des Landes zu machen. Leider ist der Vorfall traurige Wahrheit. Und schnell stellt sich die Frage nach den Folgen. Denn auf eins hat die Jägerschaft stets gepocht:

Einen verantwortungsvollen Umgang mit der Schusswaffe zu pflegen. Das soll auch sein bleiben und so mutet schon die Entscheidung des Gerichts, den Vorfall gegen Auflage einer Geldbuße nicht weiter strafrechtlich zu verfolgen, als eigenartig an. Jetzt ist die Untere Jagdschutzbehörde gefragt. Die, die naturgemäß ganz nah dran ist an der heimischen Jägerschaft.

Und nun, als Ergebnis einer Kommunalisierung einst übergeordneter Aufsicht, dem ortsbekannten Waidmann das Hobby still legen muss. Denn nicht die Obere Jagdschutzbehörde muss über den Fall entscheiden, bei dem der ungetrübte Blick von oben drauf von Vorteil sein könnte. Ein Gutes Auge ist jetzt gefragt. Denn das ist nicht nur bei der Jagd, sondern vor allem auch beim Gesetz von unschätzbarem Vorteil. Wie dieser Fall einmal mehr unter Beweis stellt.

Zum Artikel: lokalo24.de/news/eine-saujagt-mit-folgen/436121/

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen
Kassel

Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen

Statement von Oberbürgermeister Geselle: „ruangrupa hat sich für die documenta fifteen klar und deutlich gegen Antisemitismus, Rassismus, Rechtsextremismus, …
Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen
Verschärfte Regeln in Kassel: So reagiert die Gastro auf die 2G+-Regel
Kassel

Verschärfte Regeln in Kassel: So reagiert die Gastro auf die 2G+-Regel

Kassel ist jetzt Corona-Hotspot. Das bedeutete, die Regeln in der Stadt werden verschärft. Seit Donnerstag dürfen nur Menschen in Restaurants, die die 2G+-Regel …
Verschärfte Regeln in Kassel: So reagiert die Gastro auf die 2G+-Regel
Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert
Kassel

Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert

Erneut wurde das Verbindungshaus der Studentenverbindung Germania in Mitleidenschaft gezogen. Dieses Mal soll es sich um eine Rohrbombe im Briefkasten gehandelt haben.
Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert
Parkgebühr in Kassel jetzt auch per Mobiltelefon bezahlen
Kassel

Parkgebühr in Kassel jetzt auch per Mobiltelefon bezahlen

Ab 15. Juni ist es in Kassel möglich auf allen öffentlichen Parkflächen, die Parkgebühren bargeldlos per SMS oder über eine Smartphon App zu bezahlen.
Parkgebühr in Kassel jetzt auch per Mobiltelefon bezahlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.