Japans Generalkonsul auf Grimms Spuren

+

Kassel. Der japanische Generalkonsul Hideyuki Sakamoton traf sich zu einem Infogespräch mit Oberbürgermeister Bertram Hilgen in Kasseler Rathaus.

Kassel.Die Themen Kultur und Tourismus waren Schwerpunkt eines Informationsgesprächs zwischen Oberbürgermeister Bertram Hilgen und dem japanischen Generalkonsul Hideyuki Sakamoto im Kasseler Rathaus. Kassel als Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße und Stadt der Brüder Grimm, die mit ihren Märchen in Japan überaus populär sind, bietet dafür ideale Ansatzpunkte.

Im Anschluss trug sich Generalkonsul Sakamoto ins Gästebuch der Stadt ein. Der Chef des japanischen Generalkonsulats in Frankfurt/Main machte sich bei einem Besuch im Brüder Grimm-Museum selbst ein Bild vom Wirken der berühmten Märchensammler in der Nordhessenmetropole. Gemeinsam mit Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier besuchte er die japanische Sonderausstellung "Grimms Märchen aus Japan" sowie die Informationsausstellung "Baustelle Grimm". Diese gibt einen interessanten Einblick auf das künftige Ausstellungshaus "Grimmwelt", das derzeit auf dem Weinberg entsteht und Mitte des kommenden Jahres eröffnet werden soll.

Besonders beeindruckt zeigte sich der Generalkonsul von den Handexemplaren der Grimmschen Kinder- und Hausmärchen, die seit dem Jahr 2005 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe gehören. Sie werden derzeit in einer Spezialvitrine im Brüder Grimm-Museum gezeigt, finden später ein neues Zuhause in der Grimmwelt Kassel auf dem Weinberg.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Er hatte die Tat schon gestanden, jetzt sprach die 10. Kammer des Landgerichts das Urteil im Prozess um Maurice K. (27): Heimtückischer Mord.  
Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Das Land Hessen erlässt ein Präventions- und Eskalationskonzept zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2.
Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Wie sagt man so schön: Ferienzeit ist Baustellenzeit. Und auch wenn Baustellen eher selten schön sind, sie sind notwendig. Wo in den Sommerferien auf Kassels Straßen …
Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Ein auf der Mombachstraße stehender Mann, der sich vor den Augen mehrerer Verkehrsteilnehmer auszog, rief am Montagmorgen die Polizei auf den Plan.
Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.