Jetzt mit 70.000 LEDs: Ahnataler Weihnachtshaus leuchtet wieder

In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
1 von 13
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
2 von 13
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
3 von 13
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
4 von 13
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
5 von 13
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
6 von 13
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
7 von 13
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.
8 von 13
In diesem Jahr sind beim Weihnnachtshaus von Sascha Bärwald und Dominik Pieczko nicht nur über 30.000 LEDs hinzugekommen, sondern auch der über zehn Meter hohe Weihnachtsmann.

Vor vier Jahren haben die beiden das Haus im Ahnataler Wohngebiet Kammerberg gekauft und schmückten den Garten zunächst mit zwei einfachen Lichterketten

Kassel Was im Jahr 2017 mit zwei Lichterketten anfing, ist nun ein Lichtermeer mit 70.000 LEDs geworden. Nach dem Corona-Lockdown in 2020 haben Sascha Bärwald (28) und Dominik Pieczko (27) noch einmal aufgerüstet. Denn: Im vergangenen Jahr waren es „nur“ 35.000 Lichter.

Schneemann Olaf aus dem Disney-Film „Die Eiskönigin“ und ein über zehn Meter hoher Weihnachtsmann sind nur zwei der vielen Hingucker, die das Weihnachtshaus in Ahnatal zur Zeit bietet – und jeden Abend zahlreiche Besucher anlockt.

„Wir sind absolute Amerika-Fans und finden die extreme Beleuchtung der Häuser dort zur Weihnachtszeit und an Halloween so toll, dass wir unser Haus unbedingt auch auf diese Weise dekorieren wollten“, berichtet Dominik Pieczko.

Vor vier Jahren haben die beiden das Haus im Ahnataler Wohngebiet Kammerberg gekauft und schmückten den Garten zunächst mit zwei einfachen Lichterketten. Dann haben sie immer weiter in Weihnachtsdeko investiert. „Mittlerweile sind dafür einige Tausend Euro draufgegangen“, so Bärwald. Die meisten Leuchtmittel beziehen die beiden Weihnachtsfreunde aus der großen Weihnachtsabteilung eines Gartencenters, in dem Sascha Bärwald arbeitet. Vieles bestellen sie aber auch schon in den Sommermonaten im Internet zu vergünstigten Preisen.

„Die Stromkosten halten sich auch in Grenzen. Da alles LEDs sind kommen wir mit 150 Euro zusätzlichen Stromkosten hin, für sechs Wochen Leuchtzeit ist das noch akzeptabel.“

Seit Montag leuchtet und blinkt es in unzähligen Farben im Kiefernweg 3, täglich von 16.30 Uhr bis 22 Uhr. Freitags, samstags und sonntags öffnet das Paar auch seinen Getränkestand. „Da verkaufen wir Glühwein und andere Getränke für einen guten Zweck. Der Erlös kommt der Tierhilfe in Wabern zu Gute. Wir halten uns natürlich an die Corona-Regeln.“ So herrscht am Stand unter anderem Maskenpflicht.

Mit dem Aufbau haben sie bereits Mitte Oktober angefangen. „Das dauert schon so seine Zeit, bis alles steht. Aber bis Montagabend war alles rechtzeitig fertig“, erklärt Bärwald.

Und was sagen die Nachbarn zum grell leuchteten Haus: „Wir verstehen uns super mit den Nachbarn, alle sind komplett begeistert von den Lichtern und gerade die Kinder bleiben gefühlt stundenlang vor unserem Haus stehen“, freut sich Dominik Pieczko. Und in diesem Jahr sieht man auch gleich: Die Nachbarn haben sich vom Lichterrausch anstecken lassen.

Denn beim Haus nebenan funkelt es auch schon ordentlich. „Unser Traum wäre es, wenn hier eine beleuchtete Weihnachtshäuser-Straße entsteht“, sagt Pieczko.

Übrigens: Besucher sollten auch mal auf den winkenden Weihnachtsmann hinterm Badezimmerfenster achten.

Rubriklistenbild: © Schaumlöffel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
Kassel

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"

Fuldabrück. Ohne Betäubungsspritze konnte Hanna Huber ihren Hund nicht zum Tierarzt bringen. Doch sieben Veterinäre lehnen Hausbesuche ab.
"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Kassel

300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen Geldautomaten in Vellmar gesprengt. Dabei entstand ein Schaden von rund 300.000 Euro, die Polizei sucht nach Zeugen. Ob die …
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Geldbörse auf Fahrzeugdach vergessen und auf Autobahn verloren: Polizisten helfen 25-Jähriger
Kassel

Geldbörse auf Fahrzeugdach vergessen und auf Autobahn verloren: Polizisten helfen 25-Jähriger

Geldbörse auf Fahrzeugdach vergessen und auf Autobahn verloren: Polizisten helfen 25-Jähriger
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Kassel

Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Seit dem 1. März 2017 ist medizinisches Cannabis in Deutschland verschreibungsfähig. Zwei Brüder haben die Firma "Cansativa" gegründet, um als Großhändler in das …
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.