Jetzt noch größer: Gartenfest Calden startet an Himmelfahrt

+
Haben wieder ein exklusives Angebot zusammengestellt: (v.li.) Gartenfest-Veranstalter Christian Rode (Evergreen Geschäftsführer), Rike Huckebrink (Evergreen) und Fabian Hartung (Gartenfest Objektleiter).  Fotos: Schaumlöffel

Zur bundesweit bekannten Gartenausstellung rund um das Rokoko-Schloss Wihelmsthal bei Calden, das am Donnerstag um 9 Uhr beginnt, erwartet Rode bis Sonntag etwa 20.000 Besucher.

Kassel.  In diesem Jahr ist das Gartenfest Kassel im Schlosspark Wilhelmsthal um ein Juwel reicher: Christian Rode, Veranstalter und Geschäftsführer von Evergreen ist begeistert: „Wir dürfen jetzt auch das auf der Hauptachse zum Schloss liegende, runde Bowling Green nutzen. Damit haben wir ein Drittel mehr Ausstellungsfläche.“

Eins der vielen Highlights beim Gartenfest: Ein zur Champagnerbar umgebauter Mercedes Baujahr 1938 begrüßt die Ausflügler im Schlosshof

Zu der bundesweit bekannten Gartenausstellung rund um das Rokoko-Schloss Wihelmsthal bei Calden erwartet Rode vom 25. bis 28. Mai etwa 20.000 Besucher. Ein weiteres Novum: „Um dem Besucherandrang gerecht zu werden, öffnen wir am besucherstärksten Tag, dem Himmelfahrts-Donnerstag, bereits um 9 Uhr“, so Rode.

Neues gibt es außerdem bei den rund 180 Austellern: Kassels erstes Bio-Restaurant „Weissenstein“ ist mit von der Partie und offeriert regionale Bio-Spezialitäten. Ein zur Champagnerbar umgebauter Mercedes Baujahr 1938 begrüßt die Ausflügler im Schlosshof. Von hier können die Besucher beschwingt ihre Entdeckungstour durch eine reiche Pflanzen- und Gartenwelt starten, während der Nachwuchs mit Schneewittchen, Drachenreitern oder dem Barfußpfad seinen Spaß hat. Großes Thema dieses Jahr: das Leben im Garten und Grünen. Picknicken und Grillen in wilder Natur ist angesagt, oder im Garten eigenes Gemüse pflanzen, in der Outdoor-Küche zu knackigem Salat verarbeiten und an einem lauschigen Platz am Wasser in den Abend träumen.

Haben wieder ein exklusives Angebot zusammengestellt: (v.li.) Gartenfest-Veranstalter Christian Rode (Evergreen Geschäftsführer), Rike Huckebrink (Evergreen) und Fabian Hartung (Gartenfest Objektleiter).  Fotos: Schaumlöffel

In Wilhelmsthal ist alles zu finden, womit man das Leben im Freien genießen kann. Bei Ofenbauer Lothar Fischer entdecken Besucher beispielsweise eine Gartenküche mit edler Granit-Arbeitsplatte, integrierten Spots für stimmungsvolles Licht und Schamott-Monolith-Grill. „Das ist was ganz Tolles“, schwärmt Fischer. „Man kann darin auch Pizza backen, Räuchern oder Smoken.“ Aussteller Niklas Sobotta baut seit 28 Jahren Schwimmteiche und Naturpools: „Wir leben Wasser und machen nichts anderes.“ Ob natürliche oder geometrische Formen, Sobotta und sein Team setzen alle Wünsche um. Selbstangebautes Gemüse schmeckt am allerbesten. Ganz bequem funktioniert der Anbau in einem Hochbeet. Am Stand von Hans Georg Gückel gibt es sie in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Wer eher das Dekorative und zum Beispiel Schnittrosen liebt, sollte bei den Fleur d‘ Estelle Rosenboxen vorbeischauen. In exklusiven Boxen sind edle Rosen drapiert, die sich durch eine spezielle Methode ein bis drei Jahre halten.

Öffnungszeiten: Himmelfahrt-Donnerstag 9 bis 19 Uhr, Freitag bis Sonntag 10 bis 19 Uhr. Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei, bis 17 Jahre 1 Euro. Wochenend-Karte: 16 Euro. Freitag und Samstag Familientag: Erwachsene 8 Euro, Kinder bis 17 Jahre frei. Tickets für den Familientag nur an der Tageskasse. Infos: www.gartenfestivals.de oder Telefon 0561/2075730.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wehlheiden: Gasaustritt am Krankenhaus - Herzzentrum wurde evakuiert

Wehlheiden: Gasaustritt am Krankenhaus - Herzzentrum wurde evakuiert

Aktuell: Schwerer Unfall mit Verletzten bei Fuldabrück-Dennhausen

Eben wurde gemeldet, dass es zu einem Verkehrsunfall vor der Fuldabrücke bei Dennhausen gekommen sein soll.
Aktuell: Schwerer Unfall mit Verletzten bei Fuldabrück-Dennhausen

Größte documenta aller Zeiten

Ehemaliger OB Bertram Hilgen: „1,2 Millionen Besucher sind nicht zu toppen“
Größte documenta aller Zeiten

Briefwechsel: documenta der Superlative

Sehr geehrter Hans-Jürgen Jakobs, Sie haben sich als Handelsblatt-Autor zu der documenta 14 geäußert, die wir am Sonntag in Kassel feierlich beendet haben. Aber nicht …
Briefwechsel: documenta der Superlative

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.