Jugendweihe in Kassel: Immer mehr Zulauf

+

Schon zum elften Mal fand in Kassel die feierliche Jugendweihe statt.

Kassel. Bereits zum elften Mal fand in Kassel die feierliche Jugendweihe für nicht konfessionell gebundene Jugendliche und ihre Familien statt. Das Fest bezeichnet den Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen und erfreut sich wachsender Beliebtheit – nicht nur bei Familien mit Wurzeln in der ehemaligen DDR.In diesem Jahr nahmen 34 Jugendweihlinge aus Nordhessen an der 90-minütigen Feierstunde in der Aula der Heinrich-Schütz-Schule teil. Ein Jahr lang hatten sie an gemeinsamen Treffen teilgenommen: Eine Skifreizeit, ein Antimobbing-Seminar, Fahrten zur Gedenkstätte Buchenwald, nach Weimar und ins Grenzmuseum Schifflersgrund sowie ein Kniggekurs unter dem Motto: "Benehmen statt blamieren". Eltern, Geschwister und Freunde waren zu den Fahrten eingeladen, darunter auch Konfirmanden. "Alle Jugendlichen sollten ihren neuen Lebensabschnitt feiern dürfen. Wir bieten eine Möglichkeit dafür. Die Zahl der Jugendweihlinge wächst, es gibt schon Anmeldungen für das nächste Jahr", sagt Organisatorin Ute Töpfer-Rauchmaul (Jugendweiheverein Thüringen).

Neue Freundschaften

André Potrolnik kannte das Fest bereits durch seinen Bruder Eric. Nun selbst im Mittelpunkt zu stehen war etwas anderes. "Ich war nervös, als es auf die Bühne ging. In der Vorbereitungszeit hatten wir viel Spaß, aber auch nachdenkliche Momente. Die Skifreizeit gleich am Anfang war eine gute Gelegenheit zum Kennenlernen. Ich habe viele neue Freunde gefunden", sagt er. Für seine Mutter Oda Potrolnik ist das Fest ein besonderer Moment: "Die Unternehmungen waren für das Alter der Jugendlichen sehr ansprechend. Der Höhepunkt war für uns die festliche Feierstunde, die mit meiner eigenen Jugendweihe in der ehemaligen DDR nicht vergleichbar ist", sagt sie.

Zur Feier gehörten ein buntes Programm mit der Jugendband "Stürmisch" aus Sömmerda und der Tanzgruppe "Victorys" vom TSG 1848 Hofgeismar. Festredner Arne Lund (stellv. Vors. JW Hamburg e. V.) sprach die Jugendlichen direkt an: "Eure Eltern haben das Vorwort im Buch eures Lebens geschrieben, den Roman müsst ihr selbst schreiben". Ein Hinweis Verantwortung zu übernehmen und optimistisch an humanistischen Werten orientiert in einen neuen Lebensabschnitt zu gehen. Emotionale Momente gab es bei der Präsentation von Kinderbildern der Jugendlichen mit viel Applaus. Zum Schluss wurden Urkunden, Bücher und Blumen überreicht und die Jugendlichen zu ihren Familienfeiern verabschiedet.

Infos unter: www.jugendweihe-thueringen.com oder bei Ute Töpfer-Rauchmaul: Tel.: 01 71 - 4 72 72 49.

+++ Extra Info: Traditionsfest +++

In diesem Jahr wurden 126 Jugendweihe-Feiern vom Thüringer Landesverband für 7.044 Jugendliche veranstaltet. Die Jugendweihe ist kein Ritual aus der DDR, sondern ein Fest mit einer über 160-jährigen Tradition. 1852 prägte Eduard Baltzer in der Freien Gemeinde Nordhausen den Begriff "Jugendweihe", zunächst als Einführung in die christliche Gemeinde, jedoch in Abgrenzung zum kirchlichen Ritual.Nach der Blütezeit in der Weimarer Republik wurde die Jugendweihe von den Nazis instrumentalisiert. In der DDR wurde sie als systemorientiertes Verpflichtungsritual zum Bestandteil staatsbürgerlicher Erziehung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

32-Jähriger zückt Pistole und bedroht Minicarfahrer: Zwei Gebäude in Innenstadt nach Täter durchsucht
Kassel

32-Jähriger zückt Pistole und bedroht Minicarfahrer: Zwei Gebäude in Innenstadt nach Täter durchsucht

Ein 40-jähriger Minicarfahrer wurde am Donnerstagnachmittag gegen 13.45 Uhr in Kassel Opfer einer Bedrohung durch einen zunächst unbekannten Fahrgast.
32-Jähriger zückt Pistole und bedroht Minicarfahrer: Zwei Gebäude in Innenstadt nach Täter durchsucht
Sie spielt gern mit Klischees: Kasseler Social-Media-Größe Mia Morgan hautnah
Kassel

Sie spielt gern mit Klischees: Kasseler Social-Media-Größe Mia Morgan hautnah

Derzeit begeistert Mia gerade mit ihrer noch unveröffentlichten literarischen Abhandlung „Jungs/Männer, mit denen ich Sex/Nichts hatte“, mit der die 23-Jährige gerade …
Sie spielt gern mit Klischees: Kasseler Social-Media-Größe Mia Morgan hautnah
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Kassel

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder

18 Monate lang tanzten keine Gäste, bildete sich keine Schlange vor der Tür und Getränke gingen nur in der Bar über die Theke im Club 22. Das war am vergangenen Samstag …
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Nach Liebes-Aus bei Silvio Heinevetter: Melsungens Star-Handballer eröffnet Lokal in Kassel und tritt am Samstag bei Schlag den Star (ProSieben) gegen Tennis-Ass Zverev an
Kassel

Nach Liebes-Aus bei Silvio Heinevetter: Melsungens Star-Handballer eröffnet Lokal in Kassel und tritt am Samstag bei Schlag den Star (ProSieben) gegen Tennis-Ass Zverev an

Zusammen mit seinem Kumpel Yannick Klütsch, der schon erfolgreich das Sudhaus in Kassel betreibt, übernimmt er am 1. Oktober das Holy Nosh in der Friedrich-Ebert-Straße …
Nach Liebes-Aus bei Silvio Heinevetter: Melsungens Star-Handballer eröffnet Lokal in Kassel und tritt am Samstag bei Schlag den Star (ProSieben) gegen Tennis-Ass Zverev an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.