1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

1.000 begeisterte Kampfsportfans  

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

7. Fight Night: 17 Ringduelle in ausverkaufter Nordwaldeckhalle

7 Fight Night in Külte
1 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
2 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
3 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
4 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
5 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
6 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
7 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
8 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
9 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
10 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
11 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
12 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
13 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
14 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
15 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
16 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
17 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
18 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
19 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
20 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
21 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
22 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
23 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
24 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler
7 Fight Night in Külte
25 / 257 Fight Night in Külte © Fotos: Krümler

Kampfsport. Wenn der Thaipanther Heinfried Wicke und sein Team zur Fight Night einladen, lassen sich die Fans nicht lange bitten. Das gilt insbesondere, wenn sie zwei Jahre lang wegen Corona auf die hochklassige Veranstaltungsreihe verzichten mussten. Ausverkauft hieß es also folgerichtig am vergangenen Samstag in der Nordwaldeckhalle in Külte. Bei nahezu tropischen Temperaturen begeisterten sich die rund 1.000 männlichen und weiblichen Kampfsportfans an 17 Duellen im Ring – K1, Muay Thai, Thaiboxen und Boxen.

Die Hitze in der Halle war für die Sportlerinnen und Sportler durch die Scheinwerfer am Ring noch viel unangenehmer als für die Zuschauer. „Das ist ja wie in der Sauna dort oben, ich schätze es waren 50 Grad im Ring“, vermutete Veranstalter Heinfried Wicke, aus dessen Thaipanther-Stall gleich vier Athleten und Athletinnen antraten.

Der erste von ihnen musste den Abend Haus eröffnen: Joel Huber (21) aus Ehringen besiegte im K1 Henri Demandt aus Bochum nach drei Runden nach Punkten. Lokalmatadorin Mirka Nasemann (20) stand gegen die Bochumerin Laura Schiprowski im Ring. Unentschieden urteilten die Ringrichter am Ende. „Beide waren zu passiv und hatten zu viel Respekt voreinander“, so Coach Heinfried Wicke.

Als dritter Thaipanther musste Catalin Rusu gegen Muhammed Turhan aus Bielefeld in den Ring. „Ich muss ehrlich sagen, wir hatten den Gegner unterschätzt. Er sah auch nicht austrainiert aus, aber er war ein guter Boxer.“ Anfangs musste Rusu auch Treffer hinnehmen, dann bekam er zwei Punkte abgezogen, weil ihm mit dem Knie Kopftreffer unterliefen, die im Amateurbereich nicht erlaubt sind. Nach einer Aufholjagd kam Rusu aber noch zu einem Punktsieg.

Der Gürtel für den Hessenmeistertitel blieb nicht in der Rgion. Der 29-jährige Resa Rashidi aus dem Thaipanther-Stall traf auf Albin Hundozi aus Mainz. Obwohl Rashidi mit einer Schulterverletzung antrat, lieferte er seinem Kontrahenten einen mutigen Kampf und verlor nach drei Runden erst in der Verlängerungsrunde. „Trotz der Niederlage eine tolle Leistung von Resa, denn er konnte nicht voll trainieren“, lobte Wicke seinen Schützling. Auch der Gürtel der Stadt Volkmarsen blieb nicht in der Stadt: Profi Kevin Buser aus Basel machte mit Enid Spago (Bosnien) kurzen Prozess: K-o.-Sieg in der ersten Runde.

Überreicht wurde der Gürtel durch den Volkmarser Bürgermeister Hartmut Linnekugel. Der auch gleich noch eine Überraschung für Heinfried Wicke im Gepäck hatte: Der Rathauschef ernannte den Thaipanther für sein Engagement im Kampfsport zum Ehrenbürger von Volkmarsen.

Zufrieden war Wicke mit dem Verlauf seiner Spendenaktion. Der Becherverkauf und die Versteigerung eines Boxhandschuhpaars mit der Unterschrift des ehemaligen niederländischen K1-Europameisters Nieky Holzgen, der persönlich in Külte dabei war, brachte rund 1000 Euro ein, die an die Kinder-Palliativabteilung des Klinikums Kassel gehen. Weniger glücklich war der Thaipanther über einen knapp 40-minütigen Stromausfall, dem die „Mafia“-Showeinlage zum Opfer fiel. So sorgten nur der Schweizer Beatboxer Miguel Camero und eine Feuerschluckerin aus Berlin während der Kampfpausen für Unterhaltung.

Blieb am Ende nur die eine, eigentlich nach jeder Veranstaltung auftauchende Frage offen: Gibt es eine nächste Fight Night? Heinfried Wicke hielt sich bedeckt, dankte vor allem seiner Lebensgefährtin, ohne die er die Fight Night nicht organisieren könne. Das gelte auch für die gute Unterstützung seitens der Stadt Volkmarsen, den zahlreichen Helferinnen und Helfern in Külte und aus seinem Verein.

Eine mögliche Antwort auf diese Frage gab es dagegen von Moderator und Ringsprecher Tobias Gerold: „Wenn du schon aufhören willst Heinfried, dann mit einer Fight Night in der Nordhessenhalle in Volkmarsen.“ Mit tosendem Applaus unterstützten die 1.000 Kampfsportfans diesen Wunsch.

Auch interessant

Kommentare