In der Karlsaue zu Boden gestoßen: Polizei sucht Zeugen nach Raub am Aueteich

Am Samstagabend ist ein 59-Jähriger aus Niedersachsen eigenen Angaben zufolge am Aueteich in der Karlsaue das Opfer eines Raubes geworden.

Kassel. Ein Unbekannter soll den Mann von hinten zu Boden geschubst und ihm seine Umhängetasche sowie ein paar Kopfhörer entrissen haben. Da bislang nur eine äußerst vage Beschreibung des mutmaßlichen Täters vorliegt, erhoffen sich die mit dem Fall betrauten Ermittler nun weitere Hinweise von Passanten in der Aue zu bekommen, die möglicherweise verdächtige Beobachtung gemacht haben.

Das Opfer war später am Abend auf dem Polizeirevier Ost erschienen und hatte dort den Raub angezeigt. Die Tat soll sich gegen 19 Uhr ereignet haben, als der 59-Jährige in der Aue spazieren ging. Dabei habe er nach eigenen Angaben über Kopfhörer Musik gehört und nicht bemerkt, wie sich der Unbekannte von hinten näherte. Nachdem der Täter ihn umgestoßen hatte, soll er ihm die beigen Kopfhörer von "B&O" sowie die grüne Umhängetasche der Marke "Crumpler" mitsamt einem weiteren Kopfhörerpaar von "B&O" in braun, einem Sommeliermesser, einem Handy-Stativ von "Osmo" und diversen Kosmetikartikeln entrissen haben. Eine genaue Täterbeschreibung hatte der 59-Jährige gegenüber den Beamten nicht abgegeben können, da der Räuber sofort nachdem er ihn zu Boden gestoßen hatte, geflüchtet sein soll. Er habe lediglich gesehen, dass die Person einen dunklen Kapuzenpulli und eine blaue Jeanshose trug.

Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die am Samstagabend in der Karlsaue verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Raub stehen könnten, sich unter der Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Falsche Polizeibeamte ergaunern 66.000 Euro: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Wie eine 81-jährige Seniorin aus Kassel gestern gegenüber der Polizei berichtete, wurde sie seit Ende August durch Trickbetrüger um ihr gesamtes erspartes Vermögen …
Falsche Polizeibeamte ergaunern 66.000 Euro: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Büros statt Badespaß: Architekten kaufen Hallenbad Ost

Das Kasseler Hallenbad Ost hat einen neuen Besitzer – und er hat spannende Ideen für das ehemalige Bad aus dem Jahr 1930.
Büros statt Badespaß: Architekten kaufen Hallenbad Ost

Mutmaßlich betrunkener Radfahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit Auto: Polizei sucht Zeugen

Ein Radfahrer, der nach Angaben von Zeugen augenscheinlich alkoholisiert war, ist am Sonntagmittag im Kasseler Stadtteil Bettenhausen mit einem Auto zusammengestoßen und …
Mutmaßlich betrunkener Radfahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit Auto: Polizei sucht Zeugen

Überprüfung der Verkehrssicherheit - Polizei stoppt sieben berauschte Autofahrer in drei Stunden

Beamte der operativen Einheit der Autobahnpolizei Baunatal haben am gestrigen Dienstagnachmittag Verkehrskontrollen in der Frankfurter Straße in Kassel durchgeführt.
Überprüfung der Verkehrssicherheit - Polizei stoppt sieben berauschte Autofahrer in drei Stunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.