Kassel: 37-Jähriger zu Boden gestoßen und beraubt worden

In der Kölnischen Straße wurde am Samstagabend ein 37-Jähriger aus Göttingen von zwei noch unbekannten Tätern niedergestoßen und beraubt. Als der 37-Jährige wieder zu sich kam, waren die Täter bereits geflohen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Kassel. Am Samstagabend ereignete sich in der Kölnischen Straße, oberhalb des Königsplatzes, ein Überfall auf einen 37-Jährigen aus Göttingen. Zwei bislang unbekannte Männer raubten ihm die Lederjacke und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Wie das Opfer gegenüber der Polizei angab, sollen ihm bislang unbekannte Passanten zu Hilfe gekommen sein, die allerdings beim Eintreffen der Polizei bereits weitergegangen waren. Diese und andere mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Der Überfall auf den 37-Jährigen ereignete sich gegen 21.45 Uhr. Wie das Opfer später angab, hatte es die Sparkasse verlassen und war zu Fuß auf der Kölnischen Straße in Richtung stadtauswärts unterwegs. Nach nur wenigen Metern sei der 37-Jährige von hinten niedergestoßen und am Boden liegend getreten worden. Wie er weiter angab, habe er kurz das Bewusstsein verloren, bemerkte aber noch, dass Passanten die Täter anbrüllten, woraufhin diese die Flucht ergriffen. Als der am Boden liegende Beraubte erwachte, bemerkte er das Fehlen seiner schwarzen Lederjacke. Die Passanten hätten ihm noch aufgeholfen. Er sei dann in Richtung der Rudolf-Schwander-Straße gegangen, wo ihn die zwischenzeitlich verständigte Funkstreife des Polizeireviers Mitte antraf. Der 37-Jährige sprach dabei von zwei flüchtigen Männern, eine Beschreibung war ihm nicht möglich. Die anschließende Fahndung nach den unbekannten Räubern verlief ohne Erfolg.

Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 35 Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, auch die Passanten, die dem Opfer halfen, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tempo-Kontrollen zum Schulbeginn: 181 von 2087 fuhren zu schnell

Die Polizei führte an drei Schulen Tempo-Kontrollen durch, um den Autofahrern bewusst zu machen, besonders in diesen Bereichen mit angemessener Geschwindigkeit unterwegs …
Tempo-Kontrollen zum Schulbeginn: 181 von 2087 fuhren zu schnell

Zwei Kinder an Unfällen auf Schulweg beteiligt: Polizei gibt Hinweise zur Schulwegsicherung

Bei zwei Verkehrsunfällen in Kassel am heutigen Dienstagmorgen waren jeweils Kinder betroffen, die sich auf dem Weg zur Schule befanden.
Zwei Kinder an Unfällen auf Schulweg beteiligt: Polizei gibt Hinweise zur Schulwegsicherung

Was wären wir ohne Ehrenamt!

Ob Waldauer Entenkirmes oder KSV HESSEN Kassel - Vereine und Veranstaltungen sind ohne ehrenamtliche Helfer undenkbar
Was wären wir ohne Ehrenamt!

Uni Kassel startet mit gut 25.000 Studierenden ins Wintersemester

Die Universität Kassel geht mit voraussichtlich gut 25.000 Studierenden ins kommende Wintersemester 2018/19. Prof. Dr. Reiner Finkeldey begrüßte alle neuen Studierenden …
Uni Kassel startet mit gut 25.000 Studierenden ins Wintersemester

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.