Kassel: Künstlermarkt Galerie auf Zeit eröffnet am 19. November

Galerie auf Zeit, Karin Bille und Annika Pfister
1 von 15
Sorgen unter anderem dafür, dass alles am richtigen Platz steht: Karin Bille und Annika Pfister von der Galerie auf Zeit.
Galerie auf Zeit, Karin Bille und Annika Pfister
2 von 15
Kunst, Schmuck und Deko aus der Region: In der Galerie auf Zeit gibt es keine Produkte von der Stange.
Galerie auf Zeit, Karin Bille und Annika Pfister
3 von 15
Kunst, Schmuck und Deko aus der Region: In der Galerie auf Zeit gibt es keine Produkte von der Stange.
Galerie auf Zeit, Karin Bille und Annika Pfister
4 von 15
Kunst, Schmuck und Deko aus der Region: In der Galerie auf Zeit gibt es keine Produkte von der Stange.
Galerie auf Zeit, Karin Bille und Annika Pfister
5 von 15
Kunst, Schmuck und Deko aus der Region: In der Galerie auf Zeit gibt es keine Produkte von der Stange.
Galerie auf Zeit, Karin Bille und Annika Pfister
6 von 15
Kunst, Schmuck und Deko aus der Region: In der Galerie auf Zeit gibt es keine Produkte von der Stange.
Galerie auf Zeit, Karin Bille und Annika Pfister
7 von 15
Kunst, Schmuck und Deko aus der Region: In der Galerie auf Zeit gibt es keine Produkte von der Stange.
Galerie auf Zeit, Karin Bille und Annika Pfister
8 von 15
Kunst, Schmuck und Deko aus der Region: In der Galerie auf Zeit gibt es keine Produkte von der Stange.

Produkte von der Stange sucht man hier vergeblich: Ab den 19. November findet man stattdessen lauter regionale Produkte bei der Galerie auf Zeit, der temporären Verkaufsplattform für Kreative, die dieses Jahr wieder in der Werner-Hilpert Straße 25 stattfindet.

Kassel Kurz bevor es losging, trafen wir Karin Bille und Annika Pfister vom Orgateam, während sie die ersten eingetroffenen Waren durchschauen und einen passenden Platz suchen. „Das ist manchmal gar nicht so einfach“, sagt Annika Pfister und lacht, „denn es soll ja auch harmonisch wirken und die Sachen treffen nicht alle zur selben Zeit bei uns ein.“

Nachdem die Galerie auf Zeit letztes Jahr pandemiebedingt früher schließen musste, ist sie in diesem Jahr wieder bis zum 24. Dezember geöffnet und der perfekte Anlaufpunkt, um für Weihnachten das passende Geschenk zu besorgen – und nebenbei die rund 50 Kasseler Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen, die die Produkte hergestellt haben.

Mit dabei sind unter anderem die Braumanufaktur Steckenpferd, Karl Schöberl, soki, der Rotopol-Verlag, Fuchs&Habicht (haben gerade den Design Award in Gold für ihre Möbelkollektion gewonnen), Susanne Stein, Pia Hoff und noch viele mehr. Während der Ausstellungsdauer werden auch die Künstlerinnen und Künstler anwesend sein. „Wir sorgen bei den Ausstellern für ein kleines Deja-Vu und platzieren ihr Sortiment einfach wieder an der selben Stelle wie letztes Jahr – ein bisschen so, als wäre nichts passiert“, sagt Karin Bille.

Liebevoll handgearbeitete, individuell entworfene und ausgeführte Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Papier, Grafik, Schmuck, Textil, Keramik, Leder und Glas werden insgesamt zum 20. Mal angeboten. Dabei ist für jeden Geldbeutel was dabei. „In der Regel reicht die Spanne von 1 bis 1.000 Euro“, so Karin Bille und muss sich kurz darauf korrigieren: „Ach ne, ein paar Möbelstücke, die wir in diesem Jahr hier haben, sind doch ein bisschen teurer“ und lacht.

Die Galerie auf Zeit ist bis zum 24. Dezember, Montag bis Samstag von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Galerie auf Zeit bei facebook

Die Galerie auf Zeit bei Instagram

Rubriklistenbild: © Ehrig

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an
Kassel

Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an

Noch immer werden Mütter schräg angeschaut, wenn sie in der Öffentlichkeit zum Stillen ihr Baby an die Brust legen. Die Stadt Kassel hat nun mit dem ersten Stillraum in …
Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an
Stadt Kassel erlässt Katzenschutzverordnung
Kassel

Stadt Kassel erlässt Katzenschutzverordnung

Freigänger-Katzen müssen künftig kastriert, gekennzeichnet und registriert sein.
Stadt Kassel erlässt Katzenschutzverordnung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.