Kassel Airport: Flieger konnte nicht nach Spanien starten

+
So richtig rund läuft es noch nicht am Flughafen Kassel: Diesmal musste eine Maschine der Fluggesellschaft Cobrex am Boden bleiben.

So richtig rund läuft es noch nicht am Kassel Airport: Ein Flugzeug, dass Passagiere nach Mallorca und Fuerteventura bringen sollte, konnte nicht starten.

Calden. Das Flugzeug der Chartergesellschaft Cobrex musste Montagfrüh am Boden bleiben. Cobrex übernimmt momentan viele Flüge von Sundair, denn der Airbus der Fluggesellschaft steht derzeit noch nicht zur Verfügung.  

Die Cobrex-Maschine musste wegen Hydraulikproblemen am Boden bleiben. Da das Problem nicht auf die schnelle behoben werden konnte, wurden die Passagiere zu anderen Flughäfen gebracht - nicht das erste Mal, dass Passagiere auf einen anderen Flughafen ausweichen mussten.  

Demnach flogen die Passagiere die nach Mallorca wollten von Paderborn, die Passagiere die in den Urlaub nach Fuerteventura wollten von Münster aus zum Reiseziel. Das Problem betraf allerdings auch Fluggäste, die wieder zurück in die Heimat wollten. Die Urlauber flogen stattdessen nach Dresden und Münster, statt nach Kassel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag mit Enkeltrick: Hinweise auf Geldabholerin erbeten

Mit einem Enkeltrick haben Unbekannte am vergangenen Donnerstagnachmittag einen fünfstelligen Geldbetrag von einem Senior in Kassel-Harleshausen ergaunert.
Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag mit Enkeltrick: Hinweise auf Geldabholerin erbeten

Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Dank der schnellen Reaktion der Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses im Vorderen Westen, wurde der Einbrecher noch beim Versuch, die Tür aufzuhebeln, festgenommen.
Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Kassel Mitte: Müllberg wächst und stinkt immer mehr

In der Kölnischen Straße stinkt es gewaltig: Grund: Die Gelben Säcke!
Kassel Mitte: Müllberg wächst und stinkt immer mehr

Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Nachdem der Versuch, in das Kiosk einzudringen, offenbar scheiterte, flüchteten die Unbekannten Täter.
Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.